Unfälle in Dortmund – Ein Verletzter und Fahrerflucht!

0
38
Symbolbild (Foto: Rundblick)
Facebooktwitterrss

Junger Motorradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Ein 17-jähriger Motorradfahrer ist am Donnerstagnachmittag (9. August) bei einem Verkehrsunfall auf der Reichsmarkstraße in Dortmund-Syburg schwer verletzt worden.

Bei dem Unfall handelte es sich ersten Zeugenangaben zufolge um einen Alleinunfall. Der Wittener war demnach gegen 16.55 Uhr in Richtung Süden unterwegs (zwischen Wittbräucker und Wannestraße), als er in einer Rechtskurve aus bislang ungeklärter Ursache ins Schlingern geriet und stürzte. Anschließend prallte er gegen eine Schutzplanke am linken Fahrbahnrand.

Ein Rettungswagen brachte den 17-Jährigen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

***********************************************************************

Verkehrsunfallflucht – Polizei fahndet nach schwarzem BMW

Die Polizei Dortmund fahndet nach einer Unfallflucht von Dienstag, 7. August 2018, 16.01 Uhr, auf der Wickederstraße in Dortmund nach einem schwarzen BMW der auf der Wickederstraße ursächlich für einen Verkehrsunfall sein könnte.

Den ersten Ermittlungen zur Folge fuhr der Fahrer eines Opel Combo, ein 28-Jähriger aus Dortmund, auf der Wickeder Straße in nördliche Richtung. In Höhe der dortigen Hausnummer 1 kam dem Dortmunder ein schwarzer BMW entgegen und fuhr teilweise in den Fahrstreifen des 28-Jährigen. Der Dortmunder lenkte instinktiv nach links, um dem entgegenkommenden Fahrzeug auszuweiche. Hierdurch kollidierte er mit einem Straßenrand geparkten PKW. Der Fahrer des BMW fuhr ohne anzuhalten weiter. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf circa 13.500 Euro.

Die Polizei bittet nun Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, Hinweise zum Kennzeichen des flüchtigen BMW oder zu dessen Fahrzeugführer geben können, sich beim Verkehrskommissariat des Polizeipräsidiums Dortmund (während der Bürozeiten) unter der Rufnummer 0231 132 4231 zu melden.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

Facebooktwitterrss