Soziale Stadtführung – Stadt von unten

0
113
Bild: Rundblick
Facebookrss

Bei den meisten Stadtführungen geht es für Touristinnen und Touristen an markante Orte: Wirkungsstätten bekannter Persönlichkeiten, bedeutende Plätze und Bauten. Die Sozialen Stadtführungen von „bodo“ haben ein anderes Thema: Wohnungslosigkeit. Und bieten zugleich die Möglichkeit, auch die eigene Stadt einmal mit anderen Augen zu sehen. Am kommenden Samstag, 8. September, um 11 Uhr geht „bodo“ zum nächsten Mal auf Tour durch Dortmund.

Mit einem Verkäufer des gleichnamigen Straßenmagazins geht es etwa 2,5 Stunden lang zu Orten, die essenziell für wohnungs- und obdachlose Menschen in Dortmund sind: das „Gast-Haus“, die Übernachtungsstelle, der Tagesaufenthalt, die Bahnhofsmission. Orte, an denen es etwas zu Essen und Duschen gibt, medizinische Hilfe, Beratung und ein offenes Ohr. Die Sozialen Stadtführungen finden immer am zweiten Samstag des Monats in Dortmund statt, individuelle 

Führungen für Gruppen sind ebenfalls buchbar.

Anmeldung telefonisch: 0231 9509780 

Kostenbeitrag: 5 Euro (2,50 Euro erm.)

Veranstaltungsinformation

SOZIALE STADTFÜHRUNG: Stadt von unten

Samstag, 8. September 2018 – 11:00 Uhr

Buchladen des bodo e.V.
Schwanenwall 36-38
44135 Dortmund

Veranstalter

bodo e.V.
Mallinckrodtstr. 270
44147 Dortmund
Tel.: 0231 98229796
Fax: 0231 8822527
E-Mail: info@bodoev.de
Web: www.bodoev.de

Quelle: Stadt Dortmund

 

Facebookrss