Gut nachgerüstet – unbekannte Täter scheitern bei Einbruchsversuch

0
39
Symbolbild Einbruch. (Pixabay, fbhk)
Facebookrss

Am gestrigen Donnerstagmorgen (25. Oktober) hat ein Dortmunder Ehepaar einen Einbruchsversuch an ihrem Einfamilienhaus in der südlichen Innenstadt festgestellt. Die Täter versuchten so ziemlich alles – und scheiterten dennoch!

Bereits im Mai dieses Jahres brachen unbekannte Täter in das Haus der Familie unweit des Westfalenparks ein. Sie durchwühlten die Zimmer und flüchteten mit der Beute anschließend unerkannt. Danach ließen sich die Eigentümer von der Polizei in Sachen Einbruchsschutz beraten. Die Kollegen deckten die Schwachstellen des Hauses auf und gaben Verbesserungsvorschläge. Wenig später ließ die Familie ihr Haus an den empfindlichen Stellen nachrüsten.

Jetzt kann man den Tätern kein fehlendes Engagement vorwerfen, als sie im Tatzeitraum des 17. bis zum 24. Oktober versuchten, erneut in das Haus einzudringen. Erst hebelten sie massiv an der Terrassentür – ohne Erfolg! Anschließend nahmen sie eine schwere Terrassenplatte und warfen diese gegen das Fenster – ebenfalls erfolglos. In beiden Fällen hielten Tür und Fenster den Aufbruchsversuchen stand. Die Täter flüchteten anschließend ohne Beute in unbekannte Richtung.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich beim Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund unter der Rufnummer 0231-132-7441 zu melden.

Um den Einbrechern ihr kriminelles Handwerk zu legen, rät Ihre Polizei:

Auch wenn Sie nur kurz weggehen, schließen Sie ihre Haus-/ Wohnungstür so oft wie möglich ab. Eine nur ins Schloss gezogene Tür öffnet der Täter in Sekundenschnelle. Auch gekippte Fenster verstehen Einbrecher als Einladung, in Ihr Haus einzusteigen.

Aufmerksame Nachbarn sind Gold wert! Seien auch Sie ein fürsorglicher Nachbar, achten Sie auf unbekannte Personen und/oder auf verdächtige Situationen „nebenan“. Rufen Sie in Verdachtsfällen sofort die Polizei über den kostenlosen Notruf 110.

Informationen zur Sicherung Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung und über geeignete Wertbehältnisse erhalten Sie bei unserem Kommissariat Kriminalprävention und Opferschutz. Hier können Sie sich unter anderem über einbruchshemmende Produkte informieren. Unsere Experten zeigen die Schwachstellen Ihres Hauses/Ihrer Wohnung auf und beraten Sie bezüglich der notwendigen Abhilfe. Sie erreichen uns für eine technische Beratung unter der Rufnummer 0231-132 7950.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

Facebookrss