Schwelbrand ausgelöst durch Handwerkerarbeiten

0
34
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): (Alle Rechte vorbehalten) Feuerwehr Dortmund
Facebooktwitterrss

Heute Vormittag wurden die Brandschützer gegen 10:10 Uhr zu einem Schwelbrand an die Stockumer Straße in Eichlinghofen gerufen. Verursacht wurde der Brand vermutlich durch Sanitärarbeiten eines Handwerkers in einer Wand eines Badezimmers. Durch das schnelle Alarmieren der Feuerwehr durch den Handwerker und dem sehr kurzen Anfahrtsweg der Einsatzkräfte der nahe gelegenen Feuerwache konnte schließlich schlimmeres verhindert werden.

Denn durch das schnelle Eingreifen der Brandschützer konnte das Feuer auf den Entstehungsbereich begrenzt und ohne großen Zeitverlust gelöscht werden. Da jedoch noch weitere Glutnester in der Wand vermutet wurden, mussten Teile der Wand sowie auch Teile der Dachverkleidung entfernt werden. Zur Kontrolle setzten die Einsatzkräfte eine Wärmebildkamera ein, um die Glutnester aufzuspüren. Weiterhin sperrte die Polizei den Bereich rund um die Einsatzstelle großflächig ab, da zur Kontrolle des Dachbereiches auch zwei Drehleitern in Stellung gebracht wurden. Dadurch kam es kurzzeitig zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Nach rund 90 Minuten konnte die Einsatzstelle zu weiteren Ermittlungen an die Polizei übergeben und die Sperrungen aufgehoben werden.

Im Einsatz befanden sich circa 30 Einsatzkräfte der Feuerwachen 4 (Hörde), 5 (Marten), 8 (Eichlinghofen), der Freiwilligen Feuerwehr Persebeck (Löschzug 17) sowie der Rettungsdienst.

Quelle: AL – Pressestelle Feuerwehr –

 

Facebooktwitterrss