TU Dortmund startet Mentoring für behinderte & chronisch kranke Schüler

0
62
TU Dortmund / Foto: Jürgen Huhn
TU Dortmund / Foto: Jürgen Huhn
Facebookrss

„Früh anfangen statt länger bleiben!“ ist das erste Peer Mentoring Angebot der TU Dortmund, in dem behinderungserfahrene Studierende als Mentoren behinderte und chronisch kranke Schüler (Mentees) der Sekundarstufe 2 speziell im Übergang Schule – Universität begleiten. Dazu organisiert das Zentrum für Hochschulbildung, Bereich Behinderung und Studium (DoBuS), eine Info-Veranstaltung am 4. Mai von 15:30 bis 17:00 Uhr.

Am Freitag, 4. Mai 2018, von 15:30 bis 17:00 Uhr, lädt der Bereich Behinderung und Studium (DoBuS) des Zentrums für Hochschulbildung Schüler und deren Eltern, Studierende der Studieneingangsphase, Lehrende sowie Mitarbeitende von Beratungs- und Vernetzungsstellen zu einer Info-Veranstaltung zu dem Peer Mentoring Programm an die TU Dortmund ein.

Der Vorteil des Programms: Die Mentoren verfügen nicht nur über unmittelbares Insiderwissen innerhalb ihrer Fachrichtung – auch im Umgang mit der eignen Beeinträchtigung im Kontext Hochschule sind sie echte Experten. Neben der Möglichkeit zur Frühorientierung bezüglich verschiedener Studiengänge, Einschreibungsprozesse und Leistungsanforderungen an der TU Dortmund, erlernen Studieninteressierte im Projekt Strategien zum erfolgreichen Umgang mit potentiellen Herausforderungen und behinderungsbedingten Barrieren. Dabei steht der konkrete Studienalltag im Mittelpunkt. Denn nur wer weiß, wie dieser bedarfsgerecht organisiert werden kann, wird ein Studium zielgerichtet beginnen und beenden.

Studierende ab 3. Semester können Mentor werden

Teilnehmen können Schüler der Sekundarstufe 2 mit sichtbaren oder nicht sichtbaren Beeinträchtigungen wie zum Beispiel chronischen körperlichen oder psychischen Erkrankungen, Seh-, Hör- oder Sprechbeeinträchtigungen, Legasthenie oder Dyskalkulie, die sich für ein Studium ab dem Wintersemester 2018/19 bzw. Wintersemester 2019/20 interessieren. Auch beeinträchtigte Studierende der Studieneingangsphase sind zur Teilnahme als Mentees eingeladen. Als Mentoren können sich Studierende ab dem 3. Semester bewerben.

Um eine Anmeldung bis zum 27. April 2018 wird gebeten – per Telefon, Mail oder online über die aufgeführte Internetseite.

Auch unabhängig von der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, Kontakt zu DoBuS aufzunehmen und die Mitarbeitenden kennenzulernen.


alexandra.franz@tu-dortmund.de
Peer-Mentoring DoBuS
zhb Bereich Behinderung und Studium DoBuS
Anmeldeformular für Mentees [pdf, 124 kB]
Anmeldeformular für Mentoren [pdf, 124 kB]

Quelle: https://www.dortmund.de/de/leben_in_dortmund/nachrichtenportal/alle_nachrichten/nachricht.jsp?nid=520834

Facebookrss