Spaziergang führt zu Kunst rund um den Marktplatz in Aplerbeck

0
44
Bernd Moenikes Skulptur "Boot" Bild: Stadt Dortmund
Facebookrss

Rund um den Aplerbecker Marktplatz führt der nächste Spaziergang zur Kunst im öffentlichen Raum am Sonntag, 10. Juni. Treffpunkt ist um 14:00 Uhr das Amtshaus am Aplerbecker Marktplatz 21.

Vom Amtshaus am Aplerbecker Marktplatz 21 aus führt die 90-minütige Tour über Stationen an Kunstwerken u.a. von Kuno Lange, Ovis Wende und Bernd Moenikes nach Haus Rodenberg. Dr. Rosemarie E. Pahlke, Leiterin der Stabsstelle „Kunst im öffentlichen Raum“, begleitet den Spaziergang gemeinsam mit Michael Rohde, Leiter der Bezirksverwaltungsstelle Aplerbeck und seinem Vorgänger Ulrich Krüger.

Das Amtshaus in Aplerbeck wurde 2007 zu seinem 100. Geburtstag aufwändig saniert. Außen ist es von Baumeister Wilhelm Stricker im Stil der Neorenaissance gestaltet, innen wurde durch Henry van de Velde der Jugendstil maßgebend. So gibt es noch die von van de Velde genutzten Jugendstil-Fliesen, die originale Vertäfelung und den historischen Ratssaal, der gleichzeitig als Trauzimmer dient, mit seinen Glasfenstern.

Auf der Tour liegen außerdem u.a. die große Bronzeplastik „Schwarzer und weißer Ewald“ von Kuno Lange (1980), „Sechs Profile – ein Gesicht (Aplerbeck Karte)“ von Ovis Wende (2002), die „Emscherbefreiung“ aus Cortenstahl von Michael Odenwaeller (2012) und einen Werkzyklus aus fünf Arbeiten von Bernd Moenikes (2007).

Der Spaziergang dauert 1,5 Stunden und kostet sechs Euro, ermäßigt drei Euro. Bitte kaufen Sie vorher ein Ticket an der Kasse des Museums für Kunst und Kulturgeschichte , Hansastraße 3, Telefon (0231) 50-25525. Gäste von außerhalb erhalten eine Rechnung.

Die Dortmunder Spaziergänge zur Kunst im öffentlichen Raum können auch separat gebucht werden, zum Beispiel für eine Geburtstagsfeier, einen Betriebsausflug oder für externe Gästegruppen. Infos unter Telefon (0231) 50- 24876.

Kunst im öffentlichen Raum

Quelle: Stadt Dortmund

 

Facebookrss