Räuberischer Diebstahl in Drogerie – Festnahme mit Widerstand

0
54
Facebookrss

Gleich zwei mutmaßliche Seriendiebe gingen der Polizei Dortmund heute, 15. Juni 2018, 11.00 Uhr, in Lünen in der Lange Straße, unter Mithilfe von Zeugen ins Netz.

Im ersten Fall entwendete ein 28-jähriger Tatverdächtiger aus Algerien Pflegeprodukte im Gegenwert von circa. 350.-EUR. Als er durch eine Verkäuferin aufgehalten werden sollte, schubste er diese mit massiver Gewalt gegen eine Glasscheibe. Hierbei wurde diese leicht am Kopf verletzt und der Tatverdächtige versuchte auf den Lünener Marktplatz zu flüchten. Dort lief er jedoch buchstäblich einem, den Wochenmarkt bestreifenden Bezirksdienstbeamten in die Arme und wurde festgenommen. Bei der Festnahme versuchte der 28-Jährige vergeblich Widerstand zu leisten. Der Beamte wurde dabei leicht verletzt, blieb aber dienstfähig.

Doch damit nicht genug; Fast zur gleichen Zeit, versuchte ein weiterer Tatverdächtiger, ein 15-jähriger aus Nottuln, in derselben Drogeriefiliale Parfüm im Wert von circa 400.- Euro zu entwenden. Er wurde jedoch ebenfalls bei der Tat beobachtet. Der 15-Jährige konnte durch den Filialleiter, einen Zeugen und den Bezirksdienstbeamten, welcher gerade mit dem gefesselten 28-Jährigen die Filiale betrat, festgenommen werden. Auch der 15-Jährige versuchte vergeblich, sich durch erheblichen Widerstand der Festnahme zu entziehen und mit dem Diebesgut zu flüchten.

In der Wache Lünen angekommen, startete der Tatverdächtige aus Nottuln nach dem Lösen der Handfesseln und einem Toilettengang einen erneuten Versuch zu flüchten. Dies wurde abermals durch Einsatzkräfte vereitelt.

Bei der Überprüfung ergab sich zudem noch ein Untersuchungshaftbefehl gegen den 15-Jährigen.

Ob die Personen und Taten untereinander im Zusammenhang stehen, ist zur Zeit Bestandteil der Ermittlungen.

Durch einen Mitarbeiter der Filiale konnte der 28-Jährige als Mitglied einer Gruppe identifiziert werden, welche schon seit einem längeren Zeitraum Diebstähle von Parfüm und Pflegeprodukten in der Filiale in größerem Stil begeht.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

Facebookrss