Uzwei im Dortmunder U bietet kreatives Medien-Mitmach-Programm in den Osterferien 

0
12
Filmende und Skatende zwischen 15 und 25 Jahren proben die Zusammenarbeit von Kamera und BoardBild(Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Vera Schöpfer 
Facebooktwitterrss

Die Uzwei im Dortmunder U bietet Menschen zwischen neun und 27 Jahren in den Osterferien viele Möglichkeiten, um Neues zu erleben. Fotografie und Film, Tanz, Theater, Literatur, Musik und die Bildende Kunst versprechen ein abwechslungsreiches Ferienprogramm.

Das ist noch spannender als Eiersuchen: In den Osterferien bietet die Uzwei im Dortmunder U ein kreatives Medien-Mitmach-Programm. In je dreitägigen bis fünftägigen Workshops können Kinder und Jugendliche Fotografieren lernen, in den Journalismus schnuppern, eine Sound-Bibliothek aufbauen und Skate- oder andere Filme drehen.

Kinderreporter spezial: Hasenreporter (16.-18. April, 12:00-17:00 Uhr)

Die Hasenreporter schauen hinter die Kulissen des Dortmunder U und suchen nach lustigen und aufregenden Geschichten zum Thema Ostern. Ein dreitägiger Workshop für 10- bis 15-Jährige, die Spaß daran haben, Interviews vorzubereiten, zu moderieren, zu filmen oder Erwachsene vor der Kamera auszuquetschen. Die Leitung haben Maria Goinda und Johannes Wünsch.

Fotokurs: Die ultimativen Ja-Nein-Vielleicht-Portraits (16.-18. April, 11:00-16:00 Uhr)

Drei Tage voller Fotografie: Die Teilnehmenden zwischen 15 und 25 Jahren bauen ein Fotostudio, testen Foto-Hacks, suchen und finden Locations und experimentieren mit Licht, um professionelle Porträts entstehen zu lassen. Profi-Technik ist vorhanden, mitzubringen ist nur der eigene USB-Stick. Eine Auswahl der besten Aufnahmen wird auf dem „Feedback“ Medienfestival auf der Uzwei präsentiert. Die Leitung hat Fotografin Etta Gerdes.

Uzwei-Sound-Bibliothek (16.-18. April, 13:00-16:00 Uhr)

In diesem Kurs bauen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene eine Sound- und Klang-Bibliothek auf: Am Ende stehen frei nutzbare Sounds für Filme, Hörspiel oder Visuals. Unter Leitung von Anwar Manuel Alam nehmen die 9- bis 27-Jährigen instrumentale Musik, Geräusche, Liedausschnitte, Natur- oder Stadtgeräusche auf und mixen z.B. Tritte auf Asphalt mit Beats vom Rechner. Dabei lernen sie die Technik des Overdubbing kennen, mit der Klänge übereinander geschichtet werden können. Ob rockig, poppig, klassisch, experimentell – ob für Hörspiel, Theater oder Musical, Film: Alles ist möglich. Eigene Instrumente oder sonstige Klangerzeuger können gerne mitgebracht werden.

Young Dogs Filmferien: Skateboard-Video (16.-18. April, 11:00-17:00 Uhr)

Drei Tage – ein Clip: Filmende und Skatende zwischen 15 und 25 Jahren proben die Zusammenarbeit von Kamera und Board, schauen anhand von Beispielen, wie die Profis arbeiten und drehen unter Leitung von Lennart Miketta ihr eigenes Skatevideo, das Teil der Uzwei-Ausstellung „The Art of Skate“ (10. Mai bis 30. Juni 2019) werden soll. Vorerfahrungen sind nicht nötig – weder beim Filmen, noch beim Skaten.

Osterakademie mit Schauspiel, Tanz, Video und Kunst (23.-27. April, 11:00-16:30 Uhr, Samstag: 11:00-18:00 Uhr)

Die Osterakademie auf der Uzwei ermöglicht fünf Tage lang kreatives Schaffen in allen Kunst-Sparten – zur Wahl stehen Bildende Kunst, Video, Tanz und Theater. Inhaltlich dreht sich alles um Wahrheit und Täuschung im Social-Media-Zeitalter: Rund um die Uhr ist man online und dabei Nachrichten zweifelhaften Gehalts ausgesetzt. Was haben wir uns wirklich zu erzählen? Gab es schon immer „Fake News“, und wie sahen sie früher aus? Mit einem neugierigen, witzigen und auch nachdenklichen Blick auf die Geschichte der Kommunikation erstellen die Teilnehmenden zwischen 10 und 14 Jahren mit professioneller Unterstützung Kunstwerke oder Videos, Schauspielszenen und Tänze. Am letzten Tag gibt es eine öffentliche Abschlusspräsentation auf der Uzwei.

Begleitet werden die Workshops von Sabine Gorski (bildende Künstlerin), Jasmina Götz (Tanzpädagogin), Alischa Leutner (Medienkünstlerin), Cordula Hein (Theaterpädagogin) und Birgit Götz (künstlerische Leitung, Choreografin).

Die Kosten für die Workshops betragen jeweils 15 Euro pro Person. Eine Anmeldung ist telefonisch unter 0231/50-23843 oder 0231/50-29886 sowie per E-Mail möglich.

Die Uzwei ist die offene Medien-Mitmach-Etage im Dortmunder U. In Ausstellungen, Workshops und Kursen werden Kinder und Jugendliche kreativ mit digitalen Medien. Der Eintritt zu den Ausstellungen ist frei.

Quelle: Stadt Dortmund

 

 

Facebooktwitterrss