Deutsches Rosarium feiert 50. Geburtstag beim Rosenfest mit 130 Händlern

0
9
Bild(Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund 
Facebooktwitterrss

In diesem Jahr feiert das Deutsche Rosarium im Westfalenpark sein 50. Jubiläum. Ganz im Zeichen der „Königin der Blumen“ und des runden Geburtstages steht das Rosenfest am Sonntag, 16. Juni, von 11:00 bis 18:00 Uhr. Auf dem Gartenmarkt präsentieren sich rund 130 Händler. Zum Start wird eine spezielle Rose getauft.

Gleich zu Beginn um 11:00 Uhr erwartet alle Besucher*innen ein ganz besonderer Höhepunkt des Tages und des Festes. Im Eingangsbereich des Deutschen Rosariums findet die offizielle Taufe einer ganz speziellen Rose statt.

Die Taufe führen Stadträtin Birgit Zoerner und der Präsident der Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde, Professor Dr. Hans-Peter Mühlbach, durch. Liebhaber*innen können ein Exemplar der Taufrose anschließend am Stand der Freunde des Deutschen Rosariums beim Haus der Rose erwerben.

130 Händler mit Rosen und Deko

Beim Rosenfest bieten rund 130 Händler ihr Sortiment an. Dazu zählen unter anderem „rosige“ Deko für Heim und Garten sowie Kletter- und Topf-Rosen, Rosen-Kränze und -bögen, Rankhilfen und -gitter, Rosen-Gebäck, Rosen-Gelee und Rosen-Sekt.

Im Rosencafé des Freundeskreises Deutsches Rosarium lässt sich bei Kaffee und Kuchen fachsimpeln. Im zentralen Gastro-Bereich des Rosenfestes gibt es Herzhaftes, Süßes, Heißes und Kaltes. Das Musik-Duo Jaxman bringt Soul, Jazz und Pop-Klänge mit.

Ausnahmsweise sind bei den Rosenfreund*innen an diesem Tag auch die Schnecken höchst willkommen: Die „Principessa Lumacha““ und der „Marquis d´Escargot“ gehen zwischen den blühenden Pflanzen im Rosarium und eignen sich ebenfalls als Fotomotive.

Besucher*innen, die mehr über die Blumen erfahren möchten, sind zu den Rosen-Führungen um 10:00, 13:00 und 16:00 Uhr und zu den Duft-Führungen um 14:00 und um 15:30 Uhr eingeladen.

2.800 verschiedene Sorten und Arten von Rosen

Gegründet am 19. Mai 1969, umfasst das Rosarium in Dortmund heute rund 2.800 verschiedene Sorten und Arten von Rosen und gehört seit der offiziellen Eröffnung am 14. Juli 1972 zu einer der bedeutendsten Attraktionen der gärtnerischen Traditionen Dortmunds.

Anzuschauen und zu bestaunen gibt es die Rosensammlung entlang des Rosenweges in den zahlreichen Beispielgärten, dem Historischen Rosengarten, dem Duftrosen-Garten oder dem Kaskadenrosen-Garten. Dazu gehört auch eine 65 Meter lange und sechs Meter hohe Kletterrosenwand. Der Rosengarten im über 120 Jahre alten Kaiserhain zählt sicherlich zu den Höhepunken eines jeden Spazierganges.

Die liebevolle Pflege dieser wertvollen Sammlung übernehmen die Gärtner*innen des Westfalenparks sowie die Freunde des Deutschen Rosariums GRF. Deren Angebot umfasst zudem Rosen-Seminare, -Führungen und Schnittkurse.

Der Eintritt kostet 6 Euro, Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt.
Freier Eintritt auch mit Jahreskarte.
Kleingruppe I: 1 Erwachsene + max. 4 minderjährige Kinder: 12 Euro
Kleingruppe II: 2 Erwachsene + 4 minderjährige Kinder: 18 Euro

Quelle: Stadt Dortmund

 

 

Facebooktwitterrss