„Wir sind Zirkus“: Big Tipi sucht Nachwuchs-Clowns, Artisten und Zauberer für Sommerferienprojekt

0
5
von links nach rechts: Ralf Finke, Jugendamt Dortmund, Edgar Hedergott, Freie pädagogische Initiative Unna, Christoph Spiekermann, Dortmund Stiftung und Stephanie Menneken, Leiterin der Erlebniswelt Fredenbaum. Bild(Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund 
Facebooktwitterrss

„Manege frei! – Hereinspaziert!“ So heißt es in der Woche vom 14. bis 18. August, wenn sich das größte Indianerzelt der Welt, das Big Tipi, in eine Zirkusmanege verwandelt. Für das Sommerferienprojekt gesucht werden noch Jungen und Mädchen zwischen 6 und 16 Jahren, die Lust haben, Zirkusluft zu schnuppern und selbst zu Artist*innen zu werden. 

Die schillernde Welt des Zirkus fasziniert Kinder, Jugendliche und Erwachsene seit jeher – und motiviert sie dazu, selbst in verschiedene Rollen zu schlüpfen und Zirkuskünste zu erlernen. Diese Begeisterung greift das gemeinsame Projekt der Erlebniswelt am Fredenbaum und der freien pädagogischen Initiative Unna auf: In professionell begleitetem Rahmen können sich Kinder und Jugendliche selbst als Artist*in erleben – ganz ohne Leistungsdruck. Nicht selten entdecken sie dabei ungeahnte Fähigkeiten und Talente.

Gerade auch für in der Schule leistungsschwache oder verhaltensauffällige Kinder bietet der Zirkus eine Möglichkeit, sich Bestätigung und Anerkennung zu holen, egal ob als Jongleur, Akrobat, Clown, Zauberer, Seiltänzer, Fakir oder am Trapez. Dank der großen Vielfalt der Angebote findet jede und jeder einen Platz im Zirkus, der seinen Neigungen und Interessen entspricht. Das stärkt das Selbstbewusstsein und hat positiven Einfluss auf die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder und Jugendlichen.

Dortmund – Stiftung ermöglicht kostenlose Teilnahme

„Dieses pädagogische Konzept hat uns sofort überzeugt“, sagt Christoph Spiekermann vom Vorstand der Dortmund – Stiftung, die das Projekt zum wiederholten Mal finanziert und den Kindern dadurch die kostenlose Teilnahme ermöglicht. Die 2000 gegründete Dortmund – Stiftung fördert in Dortmund zahlreiche Projekte insbesondere in Wissenschaft, Bildung, Erziehung und Kultur. Ein besonderer Fokus der Stiftung liegt auf der Förderung der Entwicklung junger Menschen in unserer Stadt.

Die Freie pädagogische Initiative e.V. aus Unna wurde 1979 gegründet und ist gemeinnützig. Sie ist anerkannter Partner der Behinderten- und Jugendhilfe und Mitglied im DPWV. Die Mitarbeiter verfügen über langjährige Erfahrungen in der Anleitung und Durchführung von Zirkusprojekten, vor allen Dingen mit Kindern und Jugendlichen.

Galavorstellung für Zirkusfreunde

Los geht es am Mittwoch, 14. August, 13:00 Uhr. Alle Kinder und Jugendlichen durchlaufen an dem Tag Workshops zu Jonglage, Zauberei, Fakirwesen/Bauchtanz, Seiltanz, Trapezkunst, Clownerei und Akrobatik. Am Ende entscheiden sie, wo sie sich spezialisieren möchten. Mittwoch und Donnerstag werden intensiv eigene Zirkusnummern in den diversen Disziplinen eingeübt. Am Samstag und am Sonntag, 16:00 Uhr, wird das Gelernte in einer großen Galavorstellung präsentiert. Eingeladen sind dazu die ganze Familie und alle Freunde der Zirkuskinder, aber auch interessierte Besucher*innen, die Zirkusluft schnuppern wollen.

Anmeldungen bis 11. August am Big Tipi (Erlebniswelt am Fredenbaum, Lindenhorster Straße 6, 44147 Dortmund) oder online. Die Teilnahme am Projekt ist kostenlos, aber verbindlich.

Quelle: Stadt Dortmund

 

 

Facebooktwitterrss