Grünflächenamt informiert mit neuem Flyer zum Eichenprozessionsspinner

0
5
Facebookrss

Pünktlich zum Start der neuen Saison des Eichenprozessionsspinners (EPS) informiert das Grünflächenamt der Stadt Dortmund mit einem neuen Flyer rund um das Thema.

Der EPS ist ein Risiko, mit dem die Dortmunder*innen vor allem in den nördlichen Stadtteilen überall bis ca. Ende August rechnen müssen. Daher werden in Grünanlagen, Parks, Friedhöfen und Wäldern einheitliche, temporäre Info- und Warnschilder aufgestellt. Unterstützend zu den Informationen, die auf den Schildern zu finden sind, gibt ein nun neu gestalteter und aktualisierter Flyer des Grünflächenamtes der Stadt Dortmund alle zentralen Informationen, die Bürger*innen rund um den EPS wissen müssen.

Der Flyer gibt Informationen zu

  • dem EPS und seinen Besonderheiten,
  • dem Gefährdungszeitraum,
  • der Personengruppe, die gefährdet ist,
  • wie man sich schützen kann,
  • was die Stadt Dortmund gegen den EPS unternimmt und
  • welche Gebiete möglicherweise gesperrt werden könnten.

Dortmunder*innen können befallene Bäume jederzeit per Mail über den raupenmelder@dortmund.de oder telefonisch unter 0231 50-16320 melden.

Quelle: Stadt Dortmund

Bild: Dortmund Agentur/ Roland Gorecki

Facebookrss