Forstarbeiten mit Rücksicht auf geschützte Arten

0
33
Symbolbild (Pixabay, DEZALB)
Facebookrss

Die Waldarbeiten der städtischen Forstverwaltung „Auf dem Schnee“ werden voraussichtlich erst im Winterhalbjahr 2018/2019 durchgeführt und nehmen Rücksicht auf die im Waldgebiet vorkommenden Ilex-Bestände.

Das hat die städtische Forstverwaltung in Abstimmung mit der unteren Naturschutzbehörde und unter Einbezug der Stellungnahme der Waldbeauftragten des Beirats der unteren Naturschutzbehörde entschieden. Forstarbeiten können jedoch nicht ausgeschlossen werden, falls es die Verkehrssicherungspflicht erfordert.

Durch die abgestimmte Planung der Durchforstungsarbeiten mit der unteren Naturschutzbehörde und dem Beirat der unteren Naturschutzbehörde wird gewährleistet, dass die Belange des Artenschutzes beachtet werden ebenso wie eine mögliche Beeinträchtigung des Artenschutzgutachtens, das die Stadt für diesen Bereich in Auftrag gegeben hat.

Die Forstarbeiten werden auch für 2018/2019 inhaltlich und zeitlich so geplant, dass der Erhaltungszustand lokaler Populationen seltener bzw. geschützter Arten nicht beeinträchtigt wird. Dies gilt auch für die im Waldgebiet vorkommenden Ilex-Bestände. Der Ilex ist gemäß Anlage 1 (zu § 1) Bundesartenschutzverordnung besonders geschützt.

Quelle: Stadt Dortmund, H. Thelen

Facebookrss