Zwei Schwerverletzte bei Messerstecherei im Dortmunder Nordosten

1
267
Symbolbild. (Pixabay, Robert_C)
Facebookrss

Ein Streit endet mit mehreren Verletzten und einer Festnahme.

Am Sonntag gegen 17:30 Uhr rückte die Dortmunder Polizei zur Weißenburger Straße aus. Dort war ein zunächst verbaler Streit zweier Männer, eines 20-Jährigen aus Lünen und eines 33-jährigen Dortmunders, mit mehreren anderen Personen eskaliert.

Vor dem Lokal wurde daraus eine handfeste Auseinandersetzung: Die beiden Männer griffen, Zeugenaussagen zufolge, mehrere Personen mit Messern an. Ein 21-Jähriger Dortmunder erlitt schwere, mehrere andere Beteiligte leichte Verletzungen. Der 21-Jährige verletzte den 33-Jährigen mit einem harten Gegenstand, vermutlich einer Shisha-Pfeife, ebenfalls schwer.

Alle drei Beteiligten haben die syrische Staatsangehörigkeit, so Polizeipressesprecher Kim Freigang auf Nachfrage unserer Redaktion.

Ein Rettungswagen brachten die Schwerverletzten ins Krankenhaus, für den 20-Jährigen klickten die Handschellen. Mehrere weitere Beteiligte, von denen leider keine Beschreibung vorliegt, flüchteten vom Tatort.

Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen, die weitere Angaben machen können. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter 0231 – 132-7441.

Facebookrss

1 KOMMENTAR