Sturmschäden und Krankheiten – Baumarbeiten in der Gartenstadt

0
31
Symbolbild. (Foto: Pixabay, Hans)
Facebooktwitterrss

Es steht nicht gut um Dortmunds Kastanien…

Beim starken Wind am vergangenen Wochenende brachen Baumkronen auseinander. 33 Kastanien in der Hermann-Löns-Straße und der Freiligrathstraße mussten nun beschnitten und eingekürzt werden, informierte die Stadt Dortmund.

Im Verlauf der Schnittarbeiten bemerkten die Mitarbeiter massive Schäden an den Bäumen. Ab kommendem Montag (18. Dezember), muss also nicht nur geschnitten werden: „Aus Gründen der Verkehrssicherheit müssen bis Weihnachten 20 Bäume gefällt werden, 13 weitere Bäume im Januar„, so die Stadt.

Überall in Dortmund – und auch anderswo – sind die Kastanienbäume erkrankt. Durch Pilze oder das Bakterium Pseudomonas syringae pv. aesculi haben viele der Bäume Schaden genommen.

Das Tiefbauamt der Stadt Dortmund bittet um Verständnis. Entsprechende Halteverbote werden ausgeschildert.

Aber keine Sorge: Ersatzbäume gibt es im neuen Jahr, in der Pflanzperiode 2018/2019.

Facebooktwitterrss