Wo kann mein Kind mit Behinderung zukünftig wohnen?

0
36
Bild: Lebenshilfe Dortmund
Facebookrss

Was ist die geeignete Wohnform? Welche Alternativen gibt es zu einer Wohnstätte? Wann ist der richtige Zeitpunkt? Wer bezahlt den Auszug, die Wohnung und die Unterstützung? Wie sind andere Eltern mit dem Schritt in die Selbstständigkeit ihrer Kinder umgegangen?

Diese und andere Fragen beschäftigen Angehörige sehr.

Sie erhalten von Gabriele Hennig-Gruber, Fachberaterin Wohnen der Lebenshilfe Dortmund, 

Informationen zu den unterschiedlichen Wohnformen:

  • Inklusive Hauswohngemeinschaft
  • Wohngemeinschaften
  • Trainingswohngemeinschaft
  • Außenwohngruppen
  • Ambulant Unterstütztes Wohnen

… sowie zur Antragstellung beim Kostenträger und zu rechtlichen Aspekten.

Das Angebot ist kostenlos und für Rollstuhlfahrer/innen geeignet. Eine Hörverstärkungsanlage steht bei Bedarf zur Verfügung.

Um telefonische Anmeldung unter 0231/13889-0 wird gebeten.

Veranstaltungsinformation

VORTRAG: Wo kann mein Kind mit Behinderung zukünftig wohnen?

Freitag, 20. April 2018
18:00 – 20:00 Uhr

Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung e.V.
Brüderweg 22-24
44135 Dortmund
Tel.: 0231 13889-0
Fax: 0231 13889-159
info@lebenshilfe-dortmund.de
www.lebenshilfe-dortmund.de

Quelle: https://www.dortmund.de/de/freizeit_und_kultur/veranstaltungskalender/alle_veranstaltungen/event.jsp?eid=523072

Facebookrss