Offene Fachhochschule – Jugendkulturelle Dimension des Salafismus

0
27
Blick von außen auf den Neubau für Studierendenarbeitsplätze der FH Dortmund Bild: Fachhochschule Dortmund / Axel Kopp
Facebookrss

Der Salafismus vertritt eine sehr konservative Auslegung des Islam, die alles Moderne ablehnt und die religiösen Grundregeln aus dem 7. und 8. Jahrhundert wortgenau im 21. Jahrhundert umsetzen möchte. Er stellt eine radikale Gegenposition zum gesellschaftlichen Mainstream dar, von der sich nicht nur muslimische Jugendliche angesprochen fühlen.

„Die entscheidende Frage lautet: Warum finden immer mehr Jugendliche in Deutschland den Salafismus so attraktiv, obwohl er rückwärtsgewandt ist und im Grunde all das verbietet, was junge Menschen unter Spaß verstehen“, sagt Professor Dr. Ahmet Toprak, Professor der Angewandten Sozialwissenschaften an der Fachhochschule Dortmund. Der Salafismus, so Toprak, sei durch seine radikalen Ansichten besonders für junge Menschen, die an anderer Stelle keine Anerkennung finden, eine attraktive Jugendbewegung. „Und natürlich auch, weil er sehr einfache Antworten auf die komplexen Fragen des Lebens rund um Identität, Religion, Moral und Werte gibt. Das macht eine Identitätsfindung für junge Menschen leichter.“

Als ausgewiesener Experte im Bereich Integration und Migration spricht Prof. Toprak regelmäßig in politischen Talkshows und hat bereits Expertisen für Bundesministerien erstellt. Bei der Offenen Fachhochschule gibt er eine Einführung in das komplexe Themengebiet „Jugendkulturelle Dimension des Salafismus“.

Der Vortrag dient auch als inhaltlicher Impuls für die Lehrveranstaltung „Islam – Islamismus – Salafismus“, die der Fachbereich Design in diesem Semester in Kooperation mit dem Multikulturellen Forum e.V. anbietet. Im Mittelpunkt des Seminars steht die Frage, wie sich Designer mit gestalterischen Konzepten im gesellschaftlichen Diskurs oder Konflikt konstruktiv engagieren können.

Eintritt frei

Über die Offene Fachhochschule:

Die Offene Fachhochschule ist eine Veranstaltungsreihe der Fachhochschule Dortmund, die einen Raum des Dialogs zu aktuellen Ereignissen und Themen aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft schafft.

Die Veranstaltungsreihe umfasst Angebote unterschiedlicher Formate, von Lesungen, Vorträgen bis hin zu Filmvorführungen. Sie richtet sich im Sinne einer „offenen“ Fachhochschule nicht nur an die Studierenden der Fachhochschule Dortmund, sondern auch an ihre Absolventinnen und Absolventen wie auch an die interessierte Öffentlichkeit aus Stadt und Region.


www.fh-dortmund.de/offenefh 

Veranstaltungsinformation

OFFENE FACHHOCHSCHULE: Jugendkulturelle Dimension des Salafismus

Freitag, 4. Mai 201 – 14:00 Uhr

Fachhochschule Dortmund – Fachbereich Design
Max-Ophüls-Platz 2
44137 Dortmund

Veranstalter

Fachhochschule Dortmund
Sonnenstr. 96-100
44139 Dortmund
Tel.: 0231 9112-0
Fax: 0231 9112-313
E-Mail: pressestelle@fh-dortmund.de
Web: www.fh-dortmund.de

Quelle: Stadt Dortmund

 

Facebookrss