GourmeDo: Pop, Kunst und Sommerwein

0
62
Foto, von links: Kulturprogrammmacher Peter Erik Hillenbach, Sängerin Jo Marie, GourmeDo-Veranstalter Marcus Besler, Charity-Partnerin Sandra Heller, Getränke-Sponsoren Axel Gutschank und Thomas Stracke
Facebookrss

GourmeDo stellt Kunst- und Kulturprogramm sowie den Sommerwein für die 8. GourmeDo 2018 vor

Dieses Jahr steigt bereits die achte GourmeDo auf dem Friedensplatz (2. bis 5. August). Zusätzlich zu den Gaumenfreuden, die die 22 kochenden Teilnehmerbetriebe kredenzen, wartet die beliebte Feinschmeckerveranstaltung mit einem stimmungsvollen Kunst- und Musikprogramm sowie einem neuen Charity-Partner auf.

In den Räumlichkeiten des GourmeDo-Teilnehmers „ErlebBar“ (Harkortstr. 37–39) wurde am Montag, dem 18. Juni 2018, im Rahmen eines appetitlichen Häppchenreigens auch der diesjährige Sommerwein vorgestellt – ein kräftiger Dornfelder Rosé der Winzervereinigung Weinbiet. Das Etikett schmückt eine farbenfroh gemalte, sommerlich anmutende Straßenszene der Dortmunder Künstlerin Sabine Held. Gemeinsam mit Alexander Pohl (Zeichnungen) und Pia Bohr (Holz- und Bronzeskulpturen) aus der Künstlervereinigung „Dortmunder Gruppe“ bestreitet sie das GourmeDo-Kunstzelt auf dem Friedensplatz.

Fotos: futec/Benjamin Fritzsch

Stellvertretend für das Musikprogramm überraschte die Lünener Singer/Songwriterin Jo Marie mit neuer Single „Easy“ und erfrischend interpretierten Popsongs. Sie wird auf dem Friedensplatz ebenso für musikalische Unterhaltung sorgen wie ihre Singer/Songwriter-Kollegen U.T.A., ausgezeichnet mit dem Förderpreis der Deutschen Schallplattenkritik, und Eddie Arndt, den GourmeDo-Gäste bereits als Teil des Duos Rawsome Delights kennen. Freuen darf man sich auf das Duo Gitello und den Zauberer Pilloso, während die Abende den DJs Cosanne, Chris Luko und Vibrella mit Sounds zwischen House und Global Pop gehören.

Jo Marie / Fotos: futec/Benjamin Fritzsch

Für den neuen Charity-Partner Help and Hope erläuterte die Stiftungsvorsitzende Sandra Heller, wie man auf Gut Königsmühle (Dortmund-Ellinghausen) benachteiligten Kindern und Jugendlichen hilft. Diesen kommt auch der Erlös der Tombola zugute, die während der GourmeDo stattfindet.

Text: Peter Erik Hillenbach
Fotos: futec/Benjamin Fritzsch
Quelle:  GourmeDO

 

Facebookrss