Experimentieren mit Video und Sound: Uzwei hat noch freie Plätze in Kreativ-Workshops für Kinder und Jugendliche

0
21
Bei der Hip-Hop-Summerschool produzieren die Teilnehmer*innen ihre eigenen Hip-Hop-Fotos. Bild(Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Uzwei 
Facebookrss

Die Sommerferien 2019 stehen an. Für Kinder und Jugendliche gibt es auf der Uzwei im Dortmunder U noch freie Plätze für Workshops. Ob als Kinderreporter, Ausstellungsmacherin, Rapper, Mode-Fotografin oder Sound-Mixer – jeder Teilnehmer*innen kann auf seine oder ihre eigene Art Kreatives schaffen. Dür die Workshops ist eine Anmeldung erforderlich. 

Freie Plätze gibt es noch in folgenden Workshops:

„Upcycling memories // Rauminstallation“, 16. bis 20. Juli, 12:00 bis 17:00 Uhr, ab zehn Jahren: Das Smartphone ersetzt heute Fotoalben, CDs, Bücher, Kalender, Briefe und was sonst noch so alles rumliegt und verstaubt. Wie funktioniert unsere Erinnerung in digitalen Zeiten, in denen viele Dinge so schnell von der Bildoberfläche verschwinden? In diesem Projekt werden die Teilnehmer*innen Erinnerungen upcyceln, indem sie scheinbar nutzlose Dinge in einer Rauminstallation vereinen. Die Leitung liegt bei Mathias Frank, die Kosten belaufen sich auf 20 Euro.

„Kinderreporter // Film und Journalismus“, 23. bis 27. Juli, 12:00 bis 17:00 Uhr, ab zehn Jahren: Die Kinderreporter schauen hinter die Kulissen des Dortmunder U und suchen nach interessanten, lustigen und aufregenden Geschichten zum Thema ‚Sommer am U‘. Wer Spaß daran hat, Interviews vorzubereiten, zu moderieren, zu filmen oder Künstler*innen vor der Kamera auszuquetschen, sollte vorbeikommen. Die Leitung liegt bei Maria Goinda und Johannes Wünsch, die Kosten belaufen sich auf 20 Euro.

„Modefotografie // Mode & Design“, 30. Juli bis 2. August, 12:00 bis 16:00 Uhr, ab 12 Jahren: Die Teilnehmer*innen beschäftigen uns mit Mode, Design und der Street Art Szene, sind unterwegs auf Fotoexkursionen und gestalten Textilien nach eigenen Vorlagen, die sie bei einem professionellen Fotoshooting in Szene setzen. Die Leitung liegt bei Sofia Brandes, die Kosten belaufen sich auf 15 Euro.

„Uzwei-Sound-Bib No. 2 // Soundworkshop“, 30. Juli bis 1. August, 13:00 bis 16:00 Uhr, ab neun Jahren: Die Teilnehmer*innen nehmen instrumentale Musik, Geräusche aber auch Songs oder Liedausschnitte auf und mixen Geräusche mit Beats vom Rechner. Sie testen „Overdubbing“, bei dem man viele Klänge übereinander schichten kann. Eigene Instrumente oder sonstigen Klangerzeuger (auch Handys, Tablets) sollten mitgebracht werden. Die Leitung liegt bei Musiker Anwar Manuel Alam, die Kosten belaufen sich auf 15 Euro.

„Hip-Hop-Summerschool // Rap-Tanz-Fotografie“, 6. bis 10. August, 12:00 bis 17:00 Uhr, ab 12 Jahren: Die Teilnehmer*innen schreiben und rappen ihre eigenen Texte und werden auch in diesem Jahr Tanzformen der Hip-Hop-Kultur wie Breaking, Locking oder Popping kennenlernen. Mit einer Profi-Fotografin gehen sie auf Motivsuche zum Thema Hip-Hop in Dortmund und inszenieren Shootings vor und hinter der Kamera. Zum Abschluss gibt es am Samstag, 10. August, eine gemeinsame Performance auf der Uzwei. Die Projektleitung liegt bei Amandip Singh, die Kosten bei 20 Euro.

Kontakt und Anmeldung bei der Uzwei ist möglich via E-Mail oder telefonisch unter (0231) 50-23843 oder 50-29886.

Quelle: Stadt Dortmund

 

 

Facebookrss