„Big Spot“: Rund 400 Dortmunder Schüler*innen stellen auf der Uzwei aus 

0
9
Bei der Eröffnung waren u.a. Schüler*innen der Peter-Vischer-Grundschule. Bild(Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Katrin Pinetzki 
Facebookrss

Rund 400 Schüler*innen von der Grundschule bis zur Gesamtschule haben ein Schuljahr lang gemeinsam mit Künstler*innen intensiv geforscht, gebaut und gestaltet. Die künstlerischen Ergebnisse stammen aus zwölf Schulen in Dortmund und sind noch bis 1. September in der großen Ausstellung „Big Spot“ auf der Uzwei im Dortmunder U zu sehen. Der Eintritt ist frei!

Herausgekommen sind Skulpturen und Malereien, Upcycling und Tape Art, Clips und Fotos mit Titeln wie „Tieromanie total“, „Happy End?!“ oder „Die dunkle Kammer“.

Gezeigt werden sowohl Ergebnisse aus dem NRW-Landesprogramm „Kultur und Schule“ als auch aus dem landes- und bundesweiten Modellprojekt „Kulturagenten für kreative Schulen“. Die Ausstellung „Big Spot“ zeigt, wie phantasievoll Kinder und Jugendliche in Zusammenarbeit mit Künstler*innen eigene Ideen sichtbar machen können.

Die Ausstellung eingerichtet haben Sabine Gorski und Claudia Terlunen.

Eine Kooperation von Regionales Bildungsbüro, Uzwei im Dortmunder U, Kulturbüro Dortmund, Kulturagenten für Kreative Schulen/Dortmund.

Die Uzwei ist die offene Medien-Mitmach-Etage im Dortmunder U. In Ausstellungen, Workshops und Kursen werden Kinder und Jugendliche kreativ mit digitalen Medien.

Quelle: Stadt Dortmund

 

 

Facebookrss