Kommt gut heim, auch allein – Heimweg-Apps und Co.

1
123
Symbolbild (Photo by Jake Oates on Unsplash)
Facebooktwitterrss

Am besten ist man spät abends nicht alleine unterwegs.

In Gruppen ist es sicherer, das war schon immer so – es ist kein Phänomen der Kölner Silvesternacht. Doch nicht immer ist es machbar, im Rudel aufzutreten. Manchmal ist man auf dem Heimweg allein – geplant oder ungeplant. Für ein verbessertes Sicherheitsgefühl auf dem Weg nach Hause gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Heimwegtelefon

Die ursprüngliche Idee kommt aus Skandinavien, genauer: Aus Schweden. Dort ist es ein Service der Polizei, hier in Deutschland betreuen Ehrenamtliche die Hotline aus Berlin. Unter 030-12074182 begleiten die Helfer des Heimwegtelefons euch landesweit sonntags bis donnerstags von 20:00 bis 00:00 Uhr und freitags bis samstags von 22:00 bis 04:00 Uhr. Einfach die Nummer einspeichern und los!

Komm gut heim

Wer sich lieber auf Familie und Freunde verlässt, kann aus verschiedenen Apps wählen. Da gibt es Komm gut heim, eine App, bei der man sich von ausgewählten Kontakten am Smartphone begleiten lassen kann. So ist man nicht ganz so einsam auf dem Heimweg und im Notfall kann jemand die Polizei benachrichtigen – die letzten Daten (Wegverlauf, Akkustand, GPS-Koordinaten) bleiben zwei Wochen lang einsehbar, auch wenn das Smartphone ausgeht.

Wayguard

Auch die App Wayguard, die von der Kölner Polizei mitentwickelt wurde, vermittelt dem Nutzer das Gefühl von Sicherheit. Auch hier kann im Notfall schnell der Standort des Nutzers/der Nutzerin ermittelt werden.

Beide Apps sind kostenlos und für Smartphone und Android erhältlich.

Was immer ihr vorhabt, mit wem ihr auch feiert – ob allein oder mit Freunden oder Familie: Wie wünschen euch einen guten und sicheren Start ins neue Jahr!

Facebooktwitterrss

1 KOMMENTAR