Mutmaßlicher Dealer flüchtet vor der Polizei: Festnahme

0
72
Facebookrss

Die Dortmunder Polizei hat am Mittwoch (11. April) einen mutmaßlichen Dealer in der Gronaustraße festgenommen.

Gegen kurz nach halb sieben am Abend erhielt eine Streifenwagenbesatzung den Auftrag, zur Missundestraße zu fahren. Einsatzgrund: ein Randalierer. Hier wurden sie jedoch nicht fündig.

Als die Polizeibeamten dann um die Ecke Gronaustraße bogen, stellten sie einen polizeibekannten Mann fest, der sich beim Erblicken des Streifenwagens auffällig wegduckte. Dann ging alles ganz schnell: Der Mann entfernte sich mit immer schneller werdenden Schritten in Richtung Holsteiner Straße. Als er den nachfolgenden Streifenwagen bemerkte, machte er kehrt und rannte auf der Gronaustraße in Richtung Süden. Auf seiner Flucht entledigte er sich seiner auffällig gelben Plastiktüte hinter einem Altglascontainer. In Höhe der Danewerkstraße hatten ihn die Polizeibeamten dann eingeholt. Sie nahmen den Mann fest.

Verstärkungskräfte suchten zeitgleich den Bereich um den Container ab und wurden fündig. In der Tüte befand sich ein Paket mit insgesamt 55 Portionsbeuteln, vermutlich Marihuana. Das Paket mitsamt es Inhalts stellten die Beamten sicher.

Der polizeibekannte 39-jährige Mann aus Welver wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell 

 

Facebookrss