Polizei Dortmund kompakt – Zeugen gesucht, Unfall & mehr

0
145
Bild: RB Dortmund
Facebookrss

Polizei sucht Zeugen nach Einbruch in Lünen

Nach einem Wohnungseinbruch am Montag (27.1.) an der Brechtener Straße in Lünen – nordwestlich der U-Bahn-Haltestelle „Oetringhauser Straße“ – sucht die Polizei Zeugen.

Ersten Erkenntnissen zufolge gelangten Unbekannte zwischen 11 und 18.45 Uhr durch ein auf Kipp gestelltes Fenster in ein dortiges Einfamilienhaus. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten nach jetzigem Kenntnisstand Silberbesteck. Nach der Tat flüchteten die Einbrecher unerkannt.

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache in Dortmund unter 0231-132-7441.

Die Dortmunder Polizei möchte weiterhin Einbrüche verhindern und informiert umfassend über Einbruchsschutz. Rufen Sie unsere Experten für eine technische Beratung an: 0231-132-7950.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

************************************************************************

Polizei sucht Zeugen nach Handyraub in Kirchlinde

Die Dortmunder Polizei sucht nach einem Handyraub gestern Abend (27. Januar) im Abboweg Zeugen, die Hinweise auf die beiden flüchtigen Tatverdächtigen geben können.

Raubopfer wurde ein 21-jähriger Dortmunder, der sein Handy verkaufen wollte. Das Geschäft stielte er online ein, der Verkauf sollte gestern Abend um 23 Uhr im Abboweg über die Bühne gehen. Das ging es schließlich auch, aber anders als es sich der Dortmunder vorgestellt hatte. Der vermeintliche Interessent und dessen Begleiter erleichterten den Verkäufer nicht nur um sein Handy, ohne dafür zu bezahlen. Als Zugabe gab es Schläge und sein Bargeld steckten die tatverdächtigen Männer auch noch ein, bevor sie flüchteten.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf die Unbekannten geben können. Sie wurden wie folgt beschrieben: 170 bis 180 cm groß, schwarze Vollbärte, dunkle Mützen, dunkle Winterjacken, graue Jogginghosen. Zudem sollen sie mit einem türkischen Akzent gesprochen haben.

Hinweisnummer der Kriminalwache: 0231 – 132 7441.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

************************************************************************

Unfall auf der Arminiustraße – Eine Person verletzt

Nach einem Unfall mit einem Lkw und einem Pkw wurde am gestrigen Tag (27.1) eine Person verletzt.

Ersten Ermittlungen zufolge fuhr ein 50-jähriger LKW-Fahrer aus Dortmund gegen 17:30 Uhr auf der Arminiustraße in Richtung Süden. In Höhe des Einmündungsbereichs Arminiustraße / Rastenburger Straße übersah er augenscheinlich zwei vor ihm verkehrsbedingt wartende Autos. Der 50-Jährige wich in den Gegenverkehr aus und prallte frontal gegen das Auto eines entgegenkommenden 32-jährigen Dortmunders.

Der 32-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Es entstand ein Sachschaden von circa 20.000 Euro.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

************************************************************************

Mit Kies beladener Lkw kippt bei Schwerte-Ergste um – A45 lange gesperrt

Ein 51-jähriger Lkw-Fahrer aus Bochum verunglückte am Dienstag (28.1.2020) auf der Autobahn 45 bei Schwerte-Ergste.

Aus unbekanntem Grund löste sich gegen 11.40 Uhr kurz hinter der Abfahrt Ergste in Richtung Dortmund ein Reifen von dem mit Kies beladenen Anhänger. Der Sattelzug geriet ins Schleudern, kippte um und verlor seine Ladung. Der Fahrer blieb unverletzt.

Die A45 in Fahrtrichtung Dortmund ist seit 11.50 Uhr für die Räumung und Reinigung der Unfallstelle gesperrt. Die Polizei leitet den Verkehr an der Abfahrt Ergste von der A45 ab und über die Auffahrt in Richtung Dortmund wieder auf.

Der durch den Unfall entstandene Stau ist derzeit zehn Kilometer lang. Im Nachmittags-Berufsverkehr ist weiter mit Beeinträchtigungen zu rechnen. Die Polizei rät, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

************************************************************************

A45 nach Lkw-Unfall bei Schwerte nicht mehr gesperrt

Nach einem Verkehrsunfall bei Schwerte war die Autobahn 45 in Höhe Ergste am Dienstag (28.1.2020) ab 11.50 Uhr fast sechs Stunden in Richtung Dortmund gesperrt. Seit 17.45 Uhr ist die A45 auch in Richtung Dortmund wieder befahrbar.

Der Unfall führte zu einem mehr als zehn Kilometer langen Stau. Der vermutlich durch einen Reifenschaden umgekippte Sattelzug ist inzwischen aufgerichtet und abgeschleppt worden.

Siehe auch: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4504939

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

************************************************************************

A448 in Bochum nach Unfall mit sieben Fahrzeugen für dreieinhalb Stunden gesperrt

Ein 67-Jähriger aus Straelen verlor am Dienstagabend (27.1.2020) auf der A 448 in Bochum die Kontrolle über seinen Lkw und blockierte quer stehend die Autobahn in Richtung Essen. Das löste eine Kettenreaktion aus.

Ein folgender Pkw-Fahrer aus Polen (37) konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Lkw auf. Weitere Autofahrer erkannten die Situation zu spät und stießen mit bereits stehenden Pkw zusammen, so dass insgesamt sieben Fahrzeuge beschädigt wurden. Vier Insassen erlitten leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst transportierte sie in Krankenhäuser.

Für die Unfallaufnahme, das Abschleppen der Pkw und die Reinigung der Fahrbahn war die A448 bei Bochum-Weitmar für dreieinhalb Stunden gesperrt.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Facebookrss