Dietrich-Keuning-Haus – Internationales Festival „Tanz Folk“ lädt zum Fest der Kulturen

0
55
Es wird bunt im DKH: Das internationale Festival "Tanz Folk" lädt zum Fest der Kulturen. Bild: DKH Dortmund
Facebookrss

Es wird wieder bunt am Dietrich-Keuning-Haus (DKH): Zum neunten Mal lädt das DKH am Samstag, 9. Juni, zum internationalen Tanzfestival „Tanz Folk“ in und um die Leopoldstraße 50-58 ein.

Mehr als 20 Kulturvereine und Folklore-Gruppen aus aller Welt bieten ab 14:00 Uhr dem Dortmunder Publikum die traditionellen Tänze ihrer Heimat dar. Die Schirmherrschaft hat Kulturdezernent Jörg Stüdemann, der alle Besucher sowie die auftretenden Gruppen um 16:00 Uhr begrüßt.

Gruppen fast aller Kontinente präsentieren neben Tanzschritten und farbenfrohen Kostümen auch kulinarische Spezialitäten ihrer Heimatländer. Die Zuschauer dürfen sich freuen auf Rhythmen und Leckereien aus Afrika, Argentinien, Bosnien, Chile, Griechenland, Indien, Indonesien, Kolumbien, Korea, Mexiko, Palästina, Peru, Polen, Portugal, Russland, Serbien, Spanien, Sri Lanka, Türkei, Uruguay, Venezuela und Vietnam.

Erstmalig mit dabei ist die Tanzgruppe Naathiya, die aus einem VHS-Kurs in Dortmund hervorgegangen ist. Neben Volkstänzen und Bollywood-Choreografien hat die Gruppe vor allem Grundschritte und Variationen des südindischen klassischen Tanzes im Programm.

Freier Eintritt

Schon lange bekannt in Dortmund ist die koreanische Musikgruppe „DA-SSI-RA-GI“. Neu im Programm dagegen ist ein vom Verband der Koreaner in Dortmund organisierter traditioneller Trommeltanz der Tänzerin Sung-Hie Kalinka. Ihre Tanz- und Trommeldarbietung ist ein präzises Zusammenspiel dynamischer Rhythmen, schnelle Bewegungen wechseln sich mit sanften, ausdrucksvollen Tänzen ab.

Musikalisch begleitet wird das Programm von der griechischen Gruppe „Boreas“, bestehend aus Stefanos Terzis am Keyboard, Inannis Oikonomou an der Gitarre und Vangelis Dalatsis-Bouzouki mit Gesang.

Der Eintritt ist frei.

Quelle: Stadt Dortmund

 

Facebookrss