„Du und der Bergbau“ – Museum Ostwall sucht Besitzer von Bergbau-Erinnerungsstücken für Foto-Aktion im U

0
44
Erinnerungsstücke an den Bergbau gesucht Bild: Museum Ostwall
Facebookrss

Heilige-Barbara-Figur oder Grubenhemd, Foto oder Grubenhelm – wer noch ein Erinnerungsstück aus der Bergbauzeit zu Hause hat, kann sich am 10. Juni mit seinem Andenken porträtieren lassen.

In der Ausstellung „Kunst & Kohle: SchichtWechsel. Von der (bergmännischen) Laienkunst zur Gegenwartskunst“ werden Kunstwerke von Bergarbeitern aus den 1950er und 60er Jahren gezeigt. Die bergmännische Kunst wird zusammen ausgestellt mit Werken aus der Sammlung des Museums Ostwall und mit Kunstwerken aus der heutigen Zeit, rund um das Thema Kohle. Die Ausstellung beschäftigt sich auch mit der Blütezeit des Kohlebergbaus in Dortmund.

Aus diesem Anlass sind alle Dortmunder eingeladen, selbst Teil der Ausstellung zu werden: Kommen Sie am Sonntag, 10. Juni 2018, zwischen 12:00 und 16:00 Uhr mit ihrem persönlichen Andenken aus der Zeit des Bergbaus ins Dortmunder U und lassen Sie sich zusammen mit diesem Erinnerungsstück von einer Fotografin professionell porträtieren.

Fotos, die in einer ersten Fotoaktion zu Beginn der Ausstellung entstanden sind, können Sie bereits in der Ausstellung „SchichtWechsel“ sehen. Zu jedem Porträt gibt es eine Fußnote zur Herkunft des mitgebrachten Objektes.

Das mitgebrachte Objekt kann einen direkten Bezug zu Ihnen haben oder auch als Erb- oder Fundstück in Ihren Besitz gekommen sein. Sei es Werkzeug oder Kleidungsstück, ein Foto, eine Figur der Heiligen Barbara, Teile einer Uniform des Bergarbeiter-Chores, eine alte Grubenleuchte oder auch ein Wappen oder Abzeichen.

Die Fotoaktion ist kostenlos.

Information und Anmeldung: Telefon: 0231 – 50 27791 oder per Mail:

mo.bildung@stadtdo.de

Quelle: Stadt Dortmund

 

Facebookrss