Heidemarkt bietet an zwei Tagen „Spaß mit allen Sinnen“

0
78
v.l.n.r. Dr. Patrick Knopf (Direktor des Botanischen Gartens Rombergpark), Manfred Scharfenberg (2. Kassenwart der Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Rombergpark e.V.), Dr. Thomas Eicher (Geschäftsführer Melange e.V.) Bild: Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Facebookrss

Der 21. Heidemarkt mit dem Heidefest der Freunde und Förderer des Botanischen Garten Rombergpark e.V. wird am Samstag, 25. und Sonntag, 26. August, wieder zum Magneten für zahlreiche Besucher.

Im historischen Park nahe dem weltgrößten künstlich angelegten Moor geht es an beiden Tagen um 11:00 Uhr los. Jeweils bis 18:00 Uhr heißt das Motto „Spaß mit allen Sinnen“. Aufgrund der starken Nachfrage wird es im Heidemoor wieder einen Barfuß-Parcours geben. Mit verbundenen Augen lässt sich wunderbar die Natur erfühlen.

Barfuß-Parkour und Torfstecher-Olympiade

Kinder sind zur 2. Dortmunder Torfstecher-Olympiade eingeladen. Drei Disziplinen – Werfen, Laufen, Balancieren mit Torfsohden – sowie kleine Geschenke erwarten die Mädchen und Jungen. Dabei geht es inmitten der Natur sportlich-lustig zu.

Ums Basteln von Dekorativem und Nützlichem mit dem Spielbogen dreht sich alles direkt auf der Wiese neben dem alten Verwaltungsgebäude. Das Schulbiologischen Zentrum bietet im neuen Bildungsforum verschiedene Mitmach-Stationen an.

Auch kulturell wird einiges geboten: Melange e.V. veranstaltet in der Moorkate am Samstag ab 17:00 Uhr Lesungen zu Annette von Droste-Hülshoff – „O schaurig ist’s übers Moor zu gehen“.

Zu allen Veranstaltungen gibt es spezielle Hinweise auf Tafeln an den Ständen der Freunde und Förderer des Botanischen Garten Rombergpark e.V. sowie am Bildungsforum „Schule, Natur und Umwelt“.

80 Aussteller mit (Heide)pflanzen

Rund um das Verwaltungsgebäude, entlang dem Heidemoor und im alten Schulgarten bis zum Pappelrondell, präsentieren annähernd 80 Aussteller an Fach- und Informationsständen ihre Angebote wie Stauden, Zier- und Obstgehölze, Raritäten und Exoten sowie Sämereien und Zwiebeln fürs kommende Frühjahr.

Hier gibt es auch Fachinformationen zu allen Themen rund um Natur, Botanik und Umweltschutz. Dazu stehen die „grünen“ Vereine aus Dortmund und Umgebung bereit. In der einzigartigen, harmonischen Atmosphäre im Botanischen Garten mit seinen zahlreichen Wegen und Pfaden unter dem alten Baumbestand bieten weitere Händler Dekoratives und Accessoires für Haus und Garten an.

Die Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Rombergpark e.V. bieten im Heidecafé wieder ihre selbstgebackenen Kuchen, leckeren Grillwürstchen, Kaffee und kühle Getränke an. Allerdings mit neuen Öffnungszeiten – gegrillt wird erst ab 12:00 Uhr und das Café wird zur Kaffeezeit geöffnet.

Auch der orientalisch-vegetarische Grillstand des Freundeskreises nahe dem neuen Bildungsforum ist wieder dabei. Hausgemachte Spezialitäten verbreiten einen Hauch vom Orient. Genauso gesund und schmackhaft sind die Drinks an der Saft-Bar des Schulbiologischen Zentrums. Auch kulinarisch ist der Heidemarkt mit Heidefest ein Spaß mit allen Sinnen.

Zahlreiche Bänke und Tische am Betriebsgebäude und im erweiterten Bereich auf grünem Rasen im Schatten alter Bäume laden ein zum Verweilen, zum Genießen der Atmosphäre und zu interessanten Gesprächen.

Der Reinerlös des Festes wird wieder zu 100 Prozent dem Botanischen Garten Rombergpark zugutekommen.

Das Team vom Botanischen Garten Rombergpark möchte seine Veranstaltungen noch umweltfreundlicher gestalten. Deshalb wurden alle Händler aufgefordert, unnötigen Müll wie Plastiktüten und -geschirr zu vermeiden. Die Besucherinnen und Besucher des Heidemarktes werden gebeten, Einkaufstaschen und Körbe von zu Hause mitzubringen. Aufgrund der eingeschränkten Parkmöglichkeiten am Botanischen Garten und am Zoo ist es ratsam, mit dem ÖPNV anzureisen.

Botanischer Garten Rombergpark

Quelle: Stadt Dortmund

 

Facebookrss