Cannabisplantage nach Brand in Dortmund-Kurl entdeckt

0
67
Bild: Polizei Dortmund
Facebookrss

In der kühlen Jahreszeit hat sich schon der ein oder andere Hanf-Hobbygärtner durch thermische Auffälligkeiten verraten. Denn die Pflanzen benötigen vor allem Licht und Wärme.

Dass jedoch nebenan der Schuppen eines alten Fachwerkhauses brannte, war vielleicht zu viel des Guten. Weil das Feuer drohte, auf das angrenzende Haus überzutreten, betrat die Feuerwehr das Gebäude in der Kurler Straße. Hier stellten sie im Dachgeschoss des Hauses einen interessanten Fund fest. Die Polizisten kamen hinzu und fanden eine Hanfplantage mitsamt aller notwendigen Utensilien, die zur Herstellung der Pflanzen von Nöten sind. Diese stellten sie sicher. Der Bewohner oder besser gesagt „Gärtner“ war nicht anwesend. Die Ermittlungen wegen des illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln dauern derzeit an.

Durch den Brand entstand ein Gebäudeschaden von circa 100.000 Euro. Auch hier dauern die Ermittlungen zur möglichen Brandursache an.

Bild: Polizei Dortmund

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

Facebookrss