Unfälle, Belästigung & mehr – Polizei Dortmund

0
19
Symbolbild Polizei - Polizei NRW Innenministerium NRW Foto: Jochen Tack Foto: Jochen Tack
Facebooktwitterrss

Fußgänger angefahren – Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

Zwei Fußgänger sind am gestrigen Montag (13. Mai) auf der Hannöverschen Straße von einem abbiegenden Auto angefahren worden. Die beiden Dortmunder wurden leicht verletzt.

Zeugenaussagen zufolge überquerten die beiden Fußgänger gegen 10.45 Uhr die Hannöversche Straße in Höhe einer Fußgängerampel. Zur gleichen Zeit bog ein 75-jähriger Autofahrer von der Straße „Am Westheck“ nach links in die Hannöversche Straße ein. Aus bislang ungeklärter Ursache traf das Auto die beiden Fußgänger (62 und 65 Jahre) in Höhe der Einmündung. Die beiden Dortmunder fielen anschließend zu Boden und verletzten sich leicht. Ein Rettungswagen fuhr sie in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

Während der Unfallaufnahme kam es zu keinen Verkehrsstörungen.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

***********************************************************************

Erstmeldung: A 2 in Fahrtrichtung Oberhausen nach Unfall gesperrt

Nach einem Unfall auf der A 2, zwischen der Anschlussstelle Bönen und dem Kamener Kreuz, ist die Fahrtrichtung Oberhausen derzeit gesperrt.

Nach ersten Erkenntnissen fuhr um 9:23 Uhr ein Pkw an einem Stauende gegen das Heck eines Lkw. Der Autofahrer wurde dabei in seinem Pkw eingeklemmt und musste von Rettungskräften befreit werden.

Der schwer verletzte Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus transportiert.

Es bildete sich schnell ein Rückstau der bis auf 10 km anwuchs. Aktuell dauert die Sperrung noch an. Bitte beachten Sie die Verkehrswarnhinweise. Halten Sie bitte auch die Rettungsgasse frei: mögliche weitere Einsatzfahrzeuge müssen jederzeit hindurchfahren können.

Wir berichten nach.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

***********************************************************************

Ein schwerverletzter Motorradfahrer nach Unfall auf der A 45

Bei einem Unfall auf der A 45 in Fahrtrichtung Frankfurt gestern Mittag (13. Mai) verletzte sich ein junger Motorradfahrer schwer. Es entstand hoher Sachschaden und ein langer Rückstau.

Aus bislang ungeklärter Ursache erkannte ein 25-jähriger Mann aus Herne ein Baustellenfahrzeug mit Warntafel auf dem linken Fahrstreifen zu spät. Laut Zeugenangaben bremste der Herner noch, ihm gelang es jedoch nicht, sein Motorrad anzuhalten. Er prallte gegen den Anhänger, stürzte und verletzte sich schwer.

Ein angeforderter Rettungshubschrauber brachte ihn nach der Erstversorgung in ein Krankenhaus.

Durch den Unfall und die Rettungsmaßnahmen blieb die Fahrbahn in Richtung Frankfurt ab 13:22 Uhr zunächst komplett gesperrt. Es bildete sich schnell ein ca. 6 km langer Rückstau. Später wurde der rechte Fahrstreifen frei gegeben, um 15:57 Uhr waren schließlich wieder alle drei Fahrstreifen befahrbar.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro. Das Motorrad stellte die Polizei sicher.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

***********************************************************************

Zwei Jungen im Hoeschpark belästigt – Polizei ermittelt

Die Dortmunder Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, nachdem am Donnerstagabend (9. Mai) ein unbekannter Mann im Hoeschpark zwei Jungen angesprochen und belästigt hat.

Betroffen war gegen 18.30 Uhr ein elfjähriger Dortmunder und etwas später ein achtjähriger Dortmunder. Die Kinder hielten sich in der Nähe eines dortigen Ententeichs auf.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die für den Hoeschpark zuständigen Polizeibeamtinnen und -beamten sind sensibilisiert und verstärkt in diesem Bereich präsent und ansprechbar.

Zudem bittet die Polizei um Zeugenhinweise. Haben Sie oder Ihre Kinder an diesem Abend im Bereich des Hoeschparks verdächtige Beobachtungen gemacht? Können Sie weitere Hinweise geben? Dann melden Sie sich bitte beim hiesigen Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

***********************************************************************

Abschlussmeldung: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 2 bei Bergkamen – Lkw-Fahrer stirbt am Unfallort

Wie mit der lfd. Nr. 0530 berichtet, hat sich am heutigen Montagmorgen (13. Mai) ein schwerer Verkehrsunfall auf der A 2 bei Bergkamen ereignet. Ein 53-jähriger Lkw-Fahrer ist noch am Unfallort gestorben.

Ersten Ermittlungen zufolge fuhr der 34-jährige Fahrer eines Lkw auf der A 2 in Richtung Oberhausen. Gegen 6.40 Uhr musste er ca. einen Kilometer vor der Anschlussstelle Bergkamen verkehrsbedingt abbremsen. Dies übersah offenbar der Fahrer eines nachfolgenden Lkw aus der Ukraine. Der Sattelzug des 53-jährigen Fahrers prallte nahezu ungebremst auf den Anhänger des vorderen Lkw. Der Fahrer wurde in dem stark deformierten Führerhaus eingeklemmt. Wenig später stellten Rettungskräfte den Tod des 53-Jährigen Ukrainers fest. Der Fahrer des zweiten Lkw blieb unverletzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Rettungsarbeiten musste die A 2 in Richtung Oberhausen bis 8.45 Uhr voll gesperrt werden. Aktuell sind zwei der drei Fahrstreifen für den Verkehr freigegeben.

Die Polizei schätzt die Höhe des entstandenen Sachschadens auf rund 70.000 Euro.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

 

Facebooktwitterrss