Polizei kompakt – Sicherstellung von Diebesgut & Verletzte bei Unfall

0
26
Der Fund der Polizei. - Bild: Polizei Dortmund
Facebooktwitterrss

Kontrolleinsatz in der nördlichen Innenstadt: Mutmaßliches Diebesgut in Kioskräumlichkeiten gefunden

Der Fund der Polizei. – Bild: Polizei Dortmund

Gemeinsam mit Beamten des Hauptzollamtes Dortmund haben Beamte der Dortmunder Polizei am Donnerstag (15. August) einen Kontrolleinsatz durchgeführt. Im Fokus standen dabei unter anderem Kioske. In einem wurden die Einsatzkräfte auch prompt fündig.

Im Bereich des Nordmarktes sollten bei der Durchsuchung eines Kiosks eigentlich steuerrechtliche Verstöße im Vordergrund stehen. Der Fund, den die Beamten machten, legte aber ganz andere Vorwürfe nahe. Denn in den zugehörigen Kellerräumen trafen sie auf mehrere große Einkaufstaschen, die mit allerhand Gegenständen gefüllt waren – von Kosmetikartikeln über Süßwaren bis hin zu teils hochwertigem Werkzeug. An einigen Gegenständen befanden sich noch Preisetiketten.

Weil kein Eigentumsnachweis erbracht werden konnte, liegt der Verdacht nahe, dass es sich um Diebesgut handelt. Die Einsatzkräfte stellten die Gegenstände aus diesem Grund sicher und fertigten eine Strafanzeige wegen des Verdachts der gewerbsmäßigen Hehlerei.

Die Ermittlungen der Ermittlungskommission „Nordstadt“ dauern an.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

***********************************************************************

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der A 1

Bei einem Verkehrsunfall auf der A 1 sind am Donnerstagmittag (15. August) drei Personen verletzt worden.

Ersten Zeugenangaben zufolge befuhr ein 49-Jähriger aus Kluse zum Unfallzeitpunkt gegen 13.50 Uhr mit einem Klein-Lkw den rechten Fahrstreifen in Richtung Bremen. Verkehrsbedingt musste er diesen zwischen dem Autobahnkreuz Wuppertal-Nord und der Anschlussstelle Gevelsberg abbremsen. Aus bislang ungeklärter Ursache bemerkte dies ein 49-Jähriger aus Wesseling offenbar zu spät und fuhr auf.

Dabei wurden die beiden Fahrer leicht und die Beifahrerin des Mannes aus Wesseling (37, ebenfalls aus Wesseling) schwer verletzt. Sie musste von der Feuerwehr aus dem Wagen befreit werden. Rettungswagen brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser.

Der rechte und mittlere Fahrstreifen der A 1 mussten bis ca. 15.30 Uhr gesperrt werden. Bis ca. 16 Uhr blieb die rechte Spur noch gesperrt.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 24.000 Euro.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

Facebooktwitterrss