Polizei kompakt – Festnahmen & Flucht vor der Polizei

0
28
Symbolbild Festnahme (Bundespolizei)
Facebookrss

Drei Männer wegen gefährlicher Körperverletzung festgenommen

Die Dortmunder Polizei hat am Samstag (17. August) drei Männer nach einer gefährlichen Körperverletzung vorläufig festgenommen.

Nach jetzigem Kenntnisstand hatten die Männer gegen kurz vor 18 Uhr versucht, in ein Haus in der Schleswiger Straße zu gelangen, angeblich um einen Bekannten aufzusuchen. Ein 34-jähriger Hausbewohner, der mit Frau und Kind das Haus betrat, verweigerte den Fremden den Zutritt. Die drei schubsten daraufhin die Frau mit dem Kind zur Seite. Den Dortmunder sollen sie völlig unvermittelt geschlagen und auch am Boden liegend getreten haben. Dies schilderten später auch unabhängige Zeugen.

Bei der Festnahme der drei tatverdächtigen Männer im Alter von 19 und 20 Jahren aus Bochum, Frankreich und Moers leisteten diese zum Teil Widerstand. Der 20-Jährige aus Moers versuchte die Festnahme des 19-Jährigen aus Frankreich zu verhindern. Zwei Polizeibeamte wurden durch die Widerstandshandlungen verletzt, verblieben aber nach ambulanter Behandlung dienstfähig.

Der 19-jährige Bochumer wurde nach erfolgter Identitätsfeststellung von der Polizeiwache entlassen. Ebenso der 19-jährige Franzose.

Für den 20-Jährigen aus Moers endete der Einsatz in einer Gewahrsamszelle.

Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

***********************************************************************

Rollerfahrer flüchtet vor Polizeikontrolle – offenbar Alkohol und Drogen im Spiel

Ein 22-jähriger Dortmunder hat sich am Samstag (17.8.) einer Polizeikontrolle entzogen und andere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Offenbar stand der Fahrer unter Alkohol- und Drogeneinfluss.

Polizeibeamte wollten den Rollerfahrer gegen 23.50 Uhr im Bereich der Hannöverschen Straße kontrollieren – er trug keinen Helm. Die Aufforderung anzuhalten ignorierte der junge Mann und setzte seine Fahrt über die Hannöversche Straße in Richtung Westen fort. In einem Kreisverkehr nahm er einem Autofahrer die Vorfahrt. Kurz danach wendete er seinen Roller in der Fahrbahnmitte und fuhr in entgegengesetzter Fahrtrichtung über den Gehweg der Straße Im Spähenfelde. Dort war er mit relativ langsamer Geschwindigkeit unterwegs. Einige Fußgänger mussten dennoch zur Seite springen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Ein paar hundert Meter weiter konnten die Polizisten den Roller stoppen. In der Atemluft des 22-Jährigen nahmen sie Alkoholgeruch wahr. Zudem fanden sie bei ihm augenscheinlich Betäubungsmittel (vermutlich Ecstasy und Amphetamin).

Die Polizeibeamten stellten die mutmaßlichen Drogen sicher – ebenso den Führerschein des jungen Mannes und den Fahrzeugschlüssel. Ein Arzt entnahm ihm zudem zwei Blutproben.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

Facebookrss