Unruhiges Fußballspiel: 19 Anzeigen, ein Sexualdelikt und Verletzte beim deutschen El Clásico

0
22
Signal Iduna Park (Symbolfoto, tn).
Facebooktwitterrss

81.360 Zuschauer sahen das Spiel am gestrigen Samstag (04. November), 8.100 davon waren Gästefans.

Der Katalog der 19 Strafanzeigen liest sich abwechslungsreich: Körperverletzung, gefährliche Körperverletzungen, Sachbeschädigung, Unterschlagung, Erschleichen von Leistungen und mehrere Verstößen gegen Betäubungsmittel- und Sprengstoffgesetz.

Zudem erkannte die Polizei vor dem Spiel den Tatverdächtigen Sexualdelikts vom vorigen Heimspiel gegen den RB Leipzig am 14.Oktober wieder, der Mann konnte identifiziert werden.

Am Anfang der zweiten Halbzeit, brannten Unverbesserliche auf Süd- und Nordtribüne Pyrotechnik und Rauchtöpfe ab. Drei Personen im Gästeblock verletzten sich dabei leicht.

Beim Raub zweier Fanschals verletzte sich ein Polizeibeamter bei der Verfolgung des Täters, er blieb aber dienstfähig.

Auf der Strobelallee gab es nach der Begegnung auf dem Rasen eine Begegnung der unerfreulichen Art für eine 25-Jährige: Ein Unbekannter schlug der Frau eine Flasche auf den Kopf und brachte sie zu Boden. Die junge Frau wehrte sich und konnte flüchten. Das genaue Motiv muss noch ermittelt werden.

“Die Umstände deuten aber eher auf einen Sexualdelikt hin, als auf einen Raub“, erklärt Gunnar Wortmann von der Pressestelle der Dortmunder Polizei. Die 24-Jährige musste mit einer Kopfwunde im Krankenhaus behandelt werden.

Facebooktwitterrss