Schlägerei mit Messer vorm FZW – Besucher kamen nicht weg

0
77
Symbolbild. (Pixabay, Robert_C)
Facebooktwitterrss

In der Ritterstraße, vor dem Foyer des FZW kam es am gestrigen 07. Dezember zu einer Schlägerei, in deren Verlauf einer der Kontrahenten ein Messer zog.

Kurz nach 22:00 Uhr waren ein 25-jähriger und ein 26-jähriger Dortmunder in Streit geraten, der sehr bald handgreiflich wurde. Im Verlauf der Schlägerei zog der Ältere der beiden ein Messer und bedrohte seinen Gegner.

Dieser flüchtete ins Foyer des FZW, der Sicherheitsdienst konnte den Angreifer überwältigen und alarmierte die Polizei.

Sicherheitsdienst und die Beamten der Polizei schlossen Eingangsbereich, die Besucher der Veranstaltung konnten den Saal vorerst nicht verlassen.

„Dies geschah aus Sicherheitsgründen. Der Ordnungsdienst und auch die hinzugerufenen Kollegen wollten die Situation erst regeln und verhindern, dass jemand verletzt wird“, erklärt Sprecherin Cornelia Weigandt vom Presseteam der Polizei Dortmund die Maßnahme.

Der 25-Jährige Deutsche kam zur Verhinderung weiterer Straftaten ins Gewahrsam, er ist bereits polizeibekannt. Ein Atemalkoholtest ergab, dass er betrunken war. Der 26-Jährige, ebenfalls ein Deutscher, durfte nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen gehen.

Facebooktwitterrss