„Eigentlich breche ich nicht mehr in Autos ein…“ – Zivilpolizisten schnappen alten Bekannten

0
40
Symbolbild. (Pixabay, TheDigitalWay)
Facebookrss

Er ist schon wieder frei.

Am gestrigen Donnerstagnachmittag trafen zivile Beamte in der Dortmunder Innenstadt auf einen polizeibekannten Autoknacker.

Sie beobachteten den 42-Jährigen gegen 15:15 Uhr im Theaterkarree und tatsächlich konnte er es nicht lassen: Er stieg in einen geparkten BMW ein und baute flugs das Navi aus der Mittelkonsole aus. Er stieg aus, nach kurzer Verfolgung erwischten ihn die Polizisten jedoch samt Diebesgut in der Kuhstraße.

„Eigentlich breche ich nicht mehr in Autos ein – aber das war eine Einladung“, behauptete der Langfinger, denn der BMW war nicht verschlossen gewesen. Trotz dieser unausgesprochenen Einladung nahmen ihn die Beamten fest und brachten den Deutschen „zur Verhinderung weiterer Straftaten“ ins Gewahrsam.

„Hier blieb er, bis er nach der richterlichen Entscheidung freigelassen wurde“, schließt der Bericht der Dortmunder Polizei.

Facebookrss