36-Jähriger haut Angreifer die Nase blutig – Zeugen gesucht

0
98
Symbolbild. (tn)
Facebookrss

Das Opfer war nicht wehrlos.

Am Montagmorgen versuchten zwei unbekannte Täter einen 36-Jährigen aus Hamm an der Mallinckrodtstraße zu berauben.

Gegen 10:45 Uhr war der Hammer eigenen Angaben zufolge auf einem Fußweg (auf dem Abschnitt zwischen Kanalstraße/Sunderweg und Westfaliastraße) unterwegs. Vertieft in die Navigationsangaben seines Smartphones bemerkte er nicht, dass ihm zwei Männer entgegen kamen.

Diese liefen zunächst an ihm vorbei, um ihn dann aber von hinten anzugreifen und ihm sein Handy zu entreißen. Es kam zu einem Handgemenge, bei dem der 36-Jährige und einer der Angreifer zu Boden gingen. Die Täter schlugen und traten den Mann, der sich aber tapfer wehrte.

Sie ließen von ihm ab und flüchteten über eine Fußgängerbrücke in Richtung Huckarde. Der Hammer erlitt leichte Verletzungen.

Der erste Täter war ca. 25 bis 30 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß. Er war schlank und hatte kurze, schwarze Haare. Er trug eine dunkelblaue Bomberjacke, eine sportliche Hose und schwarze Sportschuhe. Er wurde bei der Prügelei an der Nase verletzt, diese blutete.

Der zweite Täter war ebenso etwa 25 bis 30 Jahre alt und ca. 1,65 Meter groß. Er hatte kurze dunkle Locken. Auch er trug eine Bomberjacke – schwarz allerdings – eine schwarze Sporthose, schwarze Sportschuhe und einen silbernen Ring an der rechten Hand.

Beide Täter hatten nordafrikanisches Aussehen.

Zeugen melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst unter 0231 – 132-7441.

Facebookrss