Polizei Dortmund: Zeugen gesucht – Unfälle in Brackel und Lünen

0
64
Symbolbild. (Foto: Bundespolizei)
Facebookrss

Brackel:

Bei einem Verkehrsunfall am gestrigen Donnerstag (1. Februar) in Dortmund-Brackel hat sich eine 54-jährige Radfahrerin leicht verletzt. Der mutmaßliche Unfallverursacher entfernte sich in einem dunkelblauen Kombi in Richtung Leni-Rommel-Straße.
Ersten Ermittlungen zufolge fuhr die Dortmunderin gegen 10.15 Uhr mit ihrem Fahrrad auf der Schimmelstraße in Richtung Süden. Als sie in Höhe der Oberdorfstraße rechts abbiegen wollte, streifte sie die Fahrerin/der Fahrer eines dunkelblauen Kombis. Anschließend stürzte die 54-Jährige zu Boden.
Der Kombi setzte dennoch seine Fahrt in Richtung Leni-Rommel-Straße fort. Nun sucht die Polizei Zeugen, u.a. sollen sich zur Unfallzeit Passanten in unmittelbarer Nähe der Kreuzung aufgehalten haben.

Lünen:

Nach einer mutmaßlichen Verkehrsunfallflucht am Mittwoch (31.1.) gegen 18.50 Uhr im Bereich Dorfstraße/Münsterstraße sucht die Polizei Zeugen.
Ersten Erkenntnissen zufolge überquerte ein 53-jähriger Lüner die Dorfstraße in unmittelbarer Nähe zur Münsterstraße. Gleichzeitig bog ein Auto – offenbar aus Richtung Innenstadt kommend – von der Münsterstraße in die Dorfstraße ein. Der Wagen soll dann über den Fuß des Lüners gerollt und anschließend einfach weiter gefahren sein. Hierbei wurde der 53-Jährige leicht verletzt.
Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen weißen Kleinwagen mit Lüner Ortskennung gehandelt haben, vermutlich ein VW Up oder VW Fox.

Zeugen melden sich bitte bei der Polizeiwache unter 0231-132-3121.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Brackel
Lünen

 

 

Facebookrss