Polizei bittet um Hilfe – Zeugen gesucht!

0
50
Symbolbild. (Rundblick)
Facebookrss

Raubdelikt am Stadtgarten

Am frühen Sonntagmorgen (4. Februar) haben unbekannte Täter einen 21-jährigen Dortmunder am Stadtgarten angegriffen und ausgeraubt. Die Männer flüchteten anschließend unerkannt.

Ersten Erkenntnissen zufolge verließ der Dortmunder gegen 7.30 Uhr die U-Bahn-Haltestelle Stadtgarten, als ihn eine fünfköpfige Gruppe ohne Vorankündigung angriff. Während zwei Täter den Dortmunder festhielten, schlugen die anderen auf ihn ein. Anschließend raubten sie ihm u.a. Geldbörse und Handy.

Die Gruppe flüchtete anschließend in unbekannte Richtung.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter der Rufnummer 0231-132-7441 zu melden.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

10-jähriger Radfahrer in Lünen angefahren

Am Freitagmorgen (2. Februar) sind ein 10-jähriger Fahrradfahrer und eine bislang unbekannte Fahrerin eines roten Kleinwagens auf der Steinstraße in Lünen zusammengestoßen.

Ersten Ermittlungen zufolge fuhr der 10-Jährige gegen 7.30 Uhr mit seinem Fahrrad über einen Zebrastreifen der Steinstraße in Nordlünen. Als er diesen bereits zur Hälfte überquert hatte, erfasste ihn ein aus Richtung Süden kommender Kleinwagen. Der Junge stürzte daraufhin mitsamt Fahrrad zu Boden. Die Autofahrerin hielt sofort an und rannte zu dem 10-Jährigen. Der junge Verkehrsteilnehmer stand jedoch noch unter einem Schock und verspürte keine Schmerzen, so dass die Fahrerin wieder in ihr Auto stieg und weiter in Richtung Norden fuhr. Eine andere Zeugin hielt ebenfalls an und kümmerte sich um den Jungen. Allerdings fuhr auch sie weiter, ohne die Polizei zu rufen.

In der Schule wurden die Schmerzen für den 10-Jährigen dann immer größer. Zu Hause angekommen, beichtete er schließlich seiner Mutter den Vorfall.

Dass er sich die Schmerzen nicht nur einbildete, stellten die Ärzte am Abend im Krankenhaus fest. Der Junge erlitt eine Fraktur im Bereich des Oberkörpers.

Nun sucht die Polizei Zeugen und die Fahrerin des Kleinwagens – höchstwahrscheinlich ein roter Chevrolet Matiz. Die Frau war etwa 65 Jahre alt und 1,60 m groß. Sie trug eine schwarze runde Brille und hat blonde, vermutlich gelockte Haare.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiwache in Lünen unter der Rufnummer 0231-132-3121 zu melden.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

 

Facebookrss