Schläge und ein kaputtes Skateboard am Hauptbahnhof

0
64
Das zerstörte Skateboard (Foto: Bundespolizei)
Facebookrss

Samstagmorgen, 05:00 Uhr, im Dortmunder Hauptbahnhof. Ein Streit, Schläge, ein zerstörtes Skateboard.

So klingt die Kurz-Zusammenfassung des Vorfalls, mit dem sich die Bundespolizei am Wochenende (03. Februar) „herumschlagen“ musste.

Eine Streife bemerkte zwei Männer, die sich im Bereich der Schließfächer lautstark stritten. Dabei schlug ein 21-Jähriger seinem Gegenüber mit der flachen Hand ins Gesicht. Der 21-Jährige hatte offenbar zudem das Skateboard des 23-Jährigen im Verlauf der Auseinandersetzung kaputt gemacht.

Beide Männer kommen aus Dortmund. Sie waren offenbar alkoholisiert, lehnten aber einen Atemalkoholtest ab. Der 21-Jährige ist bereits polizeibekannt und hat nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung am Hals, berichtet der Sprecher der Bundespolizei, Volker Stall.

Facebookrss