Unfall in Loh: Mann gerät unter eigenen PKW

0
57
Die Einsatzkräfte versorgen den Patienten zwischen PKW und Anhänger (Foto: Feuerwehr Dortmund)
Facebookrss

Am gestrigen Mittwoch, dem 07. Februar, rückte die Dortmunder Feuerwehr zu einem nicht ganz alltäglichen Unfall in die Rufusstraße aus, um technische Hilfe zu leisten.

Ein Mann im Dortmunder Ortsteil Loh war unter sein eigenes Auto geraten, es hieß, er sei eingeklemmt. Als die Einsatzkräfte eintrafen saß der Mann zwischen seinem PKW und einem Pferdetransportanhänger auf der Straße. Die Feuerwehr sicherte beide Fahrzeuge gegen erneutes Wegrollen.

Der 55-Jährige erlitt Verletzungen am rechten Bein, war aber nicht eingeklemmt. Die Feuerwehr betreute ihn bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und versorgte den Mann mit einer wärmeerhaltenden Decke. Nach Untersuchung durch einen Notarzt kam der Mann in ein Krankenhaus.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte ermittelt die Polizei, berichtet Andreas Pisarski von der Dortmunder Feuerwehr.

Facebookrss