Nachtrag: Räuber geschnappt! – Raub auf Raststätte – Polizei sucht Zeugen!

0
27
Symbolbild. (tn)
Facebookrss

Nach einem Raubüberfall in der Nacht zu Samstag (17.3.) an der Raststätte Lichtendorf Nord sucht die Polizei Zeugen.

Ersten Erkenntnissen zufolge betrat ein Mann gegen 2.50 Uhr die Raststätte an der Römerstraße. Im Kassenbereich bedrohte er eine 63-jährige Mitarbeiterin mit einem Schraubendreher und forderte Bargeld. Dann brach er selbst eine Geldkassette auf und entwendete einen dreistelligen Bargeldbetrag. Nach der Tat flüchtete der Mann in Richtung der dortigen Tankstelle.

Der Tatverdächtige konnte wie folgt beschrieben werden: etwa 25 bis 30 Jahre alt, etwa 175 bis 180 cm groß, normale Statur, hellhäutig, dunkelblonde/braune kurze Haare, dunkle Kapuzenjacke mit dunklem Muster (Kapuze über den Kopf gezogen), blaue Jeans.

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache in Dortmund unter 0231-132-7441.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

************************************************************************

Nach mehreren Überfällen in Lichtendorf – Räuber festgenommen!

Wie bereits berichtet, hat in den beiden vergangenen Wochen ein junger Mann Raubüberfälle auf die Raststätte Lichtendorf verübt. Nun hat die Polizei den 23-jährigen Dortmunder festgenommen.

Im ersten Fall bedrohte er die Angestellte mit einem Taschenmesser – flüchtete allerdings mit einer geringen Beute, nachdem die mutige Frau ihn mit einem Tritt gegen das Schienbein davonjagte. Eine Woche später, am 17. März, versuchte es der 23-Jährige erneut. Auch diesmal bedrohte er eine Angestellte, konnte allerdings mit einem dreistelligen Bargeldbetrag flüchten.

Vor wenigen Tagen gelang den Ermittlern nun die Festnahme des Dortmunders. Eine Zeugin erkannte den polizeibekannten Mann auf einem Foto wieder.

Er befindet sich derzeit in Untersuchungshaft.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

 

Facebookrss