Unfälle rund um Dortmund – A 43, A 1 und A2 sind betroffen, teilweise mit Vollsperrung

1
43
Facebookrss

Auffahrunfall auf der A 43 bei Bochum – Dreijähriger und zwei Erwachsene leicht verletzt

Ein Dreijähriger und zwei Erwachsene sind bei einem Auffahrunfall gestern (19.3.) auf der A 43 bei Bochum mindestens leicht verletzt worden.

Eine 21-jährige Bochumerin war mit ihrem kleinen Sohn auf der A 43 in Richtung Münster im Auto unterwegs. Bei Bochum/Witten bremste gegen 16.15 Uhr plötzlich der Wagen vor ihr. Die 21-Jährige konnte nach jetzigem Ermittlungsstand nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf das Auto eines 52-Jährigen aus Gelsenkirchen auf.

Der Wagen der Bochumerin fing sofort Feuer. Die junge Frau brachte sich und ihr Kind aber geistesgegenwärtig direkt in Sicherheit. Bei dem Verkehrsunfall verletzten sich alle drei Beteiligten leicht, sie wurden durch Rettungswagen versorgt.

Insgesamt schätzt die Polizei den Sachschaden auf über 10.000 Euro. Die Richtungsfahrbahn Münster war an dieser Stelle zwischenzeitlich komplett gesperrt. Es kam zu Verkehrsstörungen.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

************************************************************************

A 1 Richtung Münster nach Verkehrsunfall derzeit komplett gesperrt

Nach einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Lastwagen ineinander geprallt sind, ist die A 1 zwischen dem Kreuz Dortmund/Unna und der Anschlussstelle Kamen-Zentrum derzeit komplett gesperrt. Ein Rettungshubschrauber landet in diesen Minuten am Unfallort.

Zurzeit versorgen Rettungskräfte mindestens eine schwer verletzte Person, die aus einem der Lastwagen aufwendig von der Feuerwehr geborgen werden muss.

Die Vollsperrung der A 1 an dieser Stelle wird noch mindestens 30 Minuten andauern. Folgen Sie dem Verkehrswarnfunk.

Wir berichten nach.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

************************************************************************

Auffahrunfall auf der A 2 bei Dortmund-Nordost

Bei einem Auffahrunfall auf der A 2, kurz vor dem Autobahnkreuz Dortmund-Nordost, ist gestern Morgen (19.3.) eine Frau schwer verletzt worden.

Eine 53-jährige Bochumerin war gegen 8.25 Uhr auf der mittleren Fahrspur der A 2 in Richtung Oberhausen unterwegs. Vor ihr fuhr ein Lastwagen mit Anhänger, besetzt mit einem 49-Jährigen aus Staßfurt (bei Magdeburg). Plötzlich war die Bochumerin nach eigenen Angaben durch etwas in der Luft abgelenkt und fuhr auf das Gespann vor ihr auf.

Hierbei verletzte sich die Autofahrerin schwer, ein Rettungswagen fuhr sie ins Krankenhaus. Der 49-Jährige blieb unverletzt.

Insgesamt schätzt die Polizei den Sachschaden auf rund 12.000 Euro. Es kam zu Verkehrsstörungen an dieser Stelle.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

Facebookrss