Lkw-Fahrer stirbt bei schwerem Verkehrsunfall auf der A 44

0
46
Facebookrss

Am Donnerstag (29.3.) kam es um 6.51 Uhr zu einem schweren Unfall auf der A 44 Richtung Dortmund zwischen der Anschlussstelle (AS) Witten-Zentrum und der AS Witten Stockum, Ein Lkw ist beteiligt. Der 29-jährige Lkw-Fahrer starb noch an der Unfallstelle.

Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr der 29-jährige Mazedonier mit seinem Sattelzug auf der A 44 in Richtung Dortmund. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er gegen 6.50 Uhr nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Lkw überrollte die Schutzplanken und stieß frontal gegen einen Brückenpfeiler der Überführung „Hörder Straße“.

Durch den Aufprall wurde der 29-Jährige im stark beschädigten Führerhaus eingeklemmt. Der Mann starb noch an der Unfallstelle.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten waren zwei der drei Fahrstreifen in Richtung Dortmund für mehrere Stunden gesperrt. Die Sperrung der Hörder Straße konnte gegen 9.40 Uhr aufgehoben werden.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 150.000 Euro.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3903703
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3904508?utm_source=directmail&utm_medium=email&utm_campaign=push

Facebookrss