Verkehrsunfall auf der A45 in Höhe Dortmund-Hafen: Auto prallt gegen Streifenwagen

0
45
Symbolbild (Pixabay, Rico_Loeb)
Facebookrss

Der Fahrer eines Minivans ist in der Nacht zum heutigen Freitag (20. April) auf der A45 mit einem Streifenwagen zusammengestoßen. Ein 50-jähriger Beamter wurde dabei leicht verletzt.

Vorausgegangen war jedoch ein anderer Verkehrsunfall auf der besagten Autobahn in Höhe des Autobahnkreuzes Dortmund-Hafen. Gegen Mitternacht stieß ein Motorradfahrer mit einem auf der Fahrbahn liegenden Kantholz zusammen. Die gerufenen Polizisten der Autobahnpolizeiwache Bochum nahmen den Unfall auf und sicherten die Unfallstelle in Richtung Oberhausen in Höhe des Kreuzes ab – mit Blaulicht und Warnblinklicht! Dies übersah allerdings ein 48-jähriger Castrop-Rauxeler. Aus bislang ungeklärter Ursache prallte er gegen 0.30 Uhr nahezu ungebremst gegen die linke Seite des Streifenwagens. Beide Autos (VW Sharan und ein VW Bulli) waren als Folge des Zusammenstoßes stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Glücklicherweise wurde durch den Aufprall nur ein Insasse leicht verletzt. Der 50-jährige Polizist benötigte jedoch keinen Rettungswagen. Sowohl seine 23-jährige Kollegin als auch der 48-jährige 

Sharan-Fahrer blieben unverletzt.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens schätzt die Polizei auf rund 16.000 Euro.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Facebookrss