Erst gezahlt, dann eingereist – Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl.

0
20
Foto Bundespolizei: Symbolfoto "Festnahme"
Facebookrss

Bundespolizisten nehmen eine 25-jährige deutsche Staatsangehörige am Dortmunder Flughafen vorläufig fest.

Bundespolizisten haben am Nachmittag am Dortmunder Flughafen eine 25-jährige Frau aus Essen vorläufig festnehmen können. Bei der Überprüfung ihrer Dokumente während der Einreisekontrolle aus Nis stellten die Beamten rasch fest, dass die Essenerin wegen Erschleichen von Leistungen mit Haftbefehl gesucht wurde. Um einer 90-tägigen Haft zu entgehen, hatte sie eine geforderte Geldstrafe in Höhe von 980 Euro zu entrichten. Dieses tat die 25-Jährige auch umgehend und zahlte den geforderten Betrag bei der Bundespolizei ein.

Die Frau konnte im Anschluss die Wache verlassen und ihre Reise fortsetzen.

Quelle: Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

 

Facebookrss