Exhibitionistische Handlungen im Zug, Bundespolizei ermittelt

0
29
Symbolbild Suche (pixabay/krzysztof-m)
Facebookrss

In den Mittagsstunden kam es in einem Regionalexpress zwischen Dortmund und Bochum zu exhibitionistischen Handlungen gegenüber einer 22-jährigen Frau.

Im Regionalexpress 11 zwischen Dortmund und Bochum, hat heute gegen ca. 12.20 Uhr ein bislang unbekannter Täter eine Frau belästigt. Zunächst habe dieser den Fahrgast angestarrt. Im Anschluss entblößte der in der gegenüberliegenden Sitzreihe befindliche Mann sein Geschlechtsteil und manipulierte daran. Die 22-Jährige verließ später den Zug und stellte einen Strafantrag bei der Bundespolizei.

Gegen den noch unbekannten Täter wird nun wegen exhibitionistischer Handlungen ermittelt. Wer weitere Hinweise zur Tat oder den Täter geben kann, wendet sich bitte unter der kostenlosen Hotline 0800/6888000 an die Bundespolizei oder jede andere Polizeidienststelle.

Quelle: Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

 

Facebookrss