Tödlicher Verkehrsunfall auf der A 45

0
88
Das Fahrzeug der 26-jährigen wurde bei dem Unfall sehr stark beschädigt Bild: (Alle Rechte vorbehalten) foto112.de / H. Kaczmarek
Facebookrss

Auf der A 45 hat sich am späten Dienstagabend (17. Juli) ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet. Eine 26-jährige Frau starb, zwei weitere Personen wurden verletzt.

Ersten Erkenntnissen zufolge war die junge Dortmunderin gegen 23 Uhr in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Dortmund-Eichlinghofen kam sie mit ihrem Pkw aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Von hier wurde das Fahrzeug abgewiesen und schleuderte auf den mittleren Fahrstreifen, wo es ersten Zeugenangaben zufolge unbeleuchtet und entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand kam.

Ein nachfolgender 53-jähriger Dortmunder konnte den ersten eigenen Angaben nach sein Auto nicht mehr stoppen und prallte gegen den Wagen der 26-Jährigen. Dabei wurde diese tödlich verletzt. Der 53-Jährige sowie seine 54-jährige Beifahrerin (ebenfalls aus Dortmund) erlitten schwere Verletzungen.

Nach dem Unfall geriet der Motorraum des Wagens der jungen Dortmunderin in Brand. Ein Ersthelfer konnte diesen löschen.

Die A 45 musste an der Unfallstelle bis ca. 3 Uhr komplett gesperrt werden.

Die beiden Insassen des PKW wurden bei dem Unfall verletzt
Bild: (Alle Rechte vorbehalten) foto112.de / H. Kaczmarek

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

Facebookrss