Verkehrsunfälle am Wochenende

0
33
Symbolbild (Pixabay, Rico_Loeb)
Facebookrss

Ein Schwerverletzter bei Verkehrsunfall auf dem Ostwall

Am Samstag (21. Juli) hat ein 21-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall in Dortmund schwere Verletzungen erlitten. Ein 59-jähriger Autofahrer wurde leicht verletzt.

Ersten Ermittlungen zufolge fuhr der 21-jährige Dortmunder mit seinem Motorrad auf dem Innenring des Dortmunder Ostwalls. Gegen 22:30 Uhr wollte er nach links in die Straße Rosental abbiegen. Aus entgegenkommender Richtung wollte der 59-jährige Dortmunder mit seinem Golf ebenfalls nach rechts in die Straße Rosental einfahren. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es in dem Einmündungsbereich Ostwall/Rosental zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. In Folge der Kollision wurde der Motorradfahrer auf die Fahrbahn geschleudert und schwer verletzt. Der Autofahrer zog sich leichte Verletzungen zu.

Während der Unfallaufnahme war der Ostwall in Richtung Süden an der Kreuzung Brüderweg vorübergehend gesperrt.

Der Motorradfahrer wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.
Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 7.000 Euro.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

***********************************************************************

Verkehrsunfall auf der Ruhrallee – drei Leichtverletzte

Am gestrigen Sonntagvormittag (22. Juli) sind bei einem Verkehrsunfall in der südlichen Dortmunder Innenstadt drei Personen leicht verletzt worden. Die Kreuzung Ruhrallee/Markgrafenstraße war kurzfristig blockiert.

Zeugenaussagen zufolge fuhr ein 48-jähriger Dortmunder gegen 11.30 Uhr über die Ruhrallee in Richtung Süden. Etwa zur gleichen Zeit bog eine 34-jährige Bochumerin nach links in die Markgrafenstraße ein. Kurz darauf erfasste das Auto des 48-Jährigen den abbiegenden Kleinwagen der Bochumerin an der Beifahrerseite. Durch den Zusammenstoß wurden der 48-Jährige und dessen 43-jährige Beifahrerin (ebenfalls aus Dortmund) leicht verletzt. Ein Rettungswagen fuhr sie in nahe gelegene Krankenhäuser. Die ebenfalls leicht verletzte Bochumerin wurde vor Ort ambulant behandelt.

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens schätzt die Polizei auf rund 6.000 Euro.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

***********************************************************************

Ein Schwerverletzter nach Motorradunfall im Autobahnkreuz Wuppertal-Nord

Am Sonntag (22.07.) hat ein 72-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Autobahnkreuz Wuppertal-Nord schwere Verletzungen erlitten. Ein 50-jähriger Autofahrer aus Schwelm hat sich leichte Verletzungen zugezogen.

Ersten Ermittlungen zufolge befuhr der 72-jährige Motorradfahrer aus Sprockhövel gegen 8:50 Uhr die B 326 in Fahrtrichtung Schwelm. In dem dortigen Kreuzungsbereich wollte der entgegenkommende Autofahrer mit seinem Audi von der B 326 links auf die Auffahrt zur A 1 abbiegen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es in dem Kreuzungsbereich zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Bei der Kollision stürzte der Motorradfahrer auf die Fahrbahn und verletzte sich schwer. Der Autofahrer zog sich leichte Verletzungen zu.

Der Kradfahrer wurde mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 14.500 Euro.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

Facebookrss