Illegales Rennen im Dortmunder Norden – Führerschein beschlagnahmt

0
31
Symbolbild Raser / Bild: Polizei Dortmund
Facebookrss

Zwei Autofahrer haben sich am Samstag (28.7.) im Bereich Leopoldstraße/Priorstraße offenbar ein illegales Rennen geliefert. Für einen der Kontrahenten bedeutete dies den Verlust des Führerscheins.

Die Beamten bemerkten die beiden VW Golf GTI gegen 18.30 Uhr auf der Leopoldstraße. Als die Autos südlich der Einmündung zur Priorstraße an einer roten Ampel standen, schienen sie sich über das weitere Vorgehen abzustimmen. Beim Wechsel auf Grünlicht zeigte sich dann das Ergebnis: Mit quietschenden Reifen fuhr das Duo in Richtung Norden – und das mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit über mehrere hundert Meter.

Auf einem Parkplatz in der Priorstraße konnten die Beamten eines der Fahrzeuge anhalten, das andere flüchtete. Ein Rennen will der 25-jährige Fahrer aus Dortmund jedoch nicht gefahren sein. Die Polizisten beschlagnahmten seinen Führerschein und untersagten dem Dortmunder bis auf Weiteres das Führen von fahrerlaubnispflichten Kraftfahrzeugen. Zudem fertigten sie eine Strafanzeige wegen des Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

Facebookrss