Unfall mit Verletzten, hohem Sachschaden und Stau

0
38
Stau (Foto: Polizei Dortmund)
Stau (Foto: Polizei Dortmund)
Facebookrss

Ein Unfall mit Verletzten gestern Nachmittag (20. September) auf der A 43 zwischen den Anschlussstellen Bochum-Laer und Bochum in Fahrtrichtung Münster, sorgte für weiteren Stau im Berufsverkehr.

Nach Angaben der Beteiligten und Zeugen musste ein 30-jähriger Wittener um kurz vor 16 Uhr, mit seinem Pkw Audi staubedingt auf dem rechten Fahrstreifen anhalten.

Ein 37-jähriger Herner sah dies und bremste seinen Opel ab. Ebenso ein 66-jähriger Bochumer, auch er verlangsamte seinen BMW.

Einem nachfolgenden 52-jährigen Herner gelang dies nicht mehr rechtzeitig. Er fuhr mit seinem Honda auf das Heck seines Vordermannes auf. Der BMW prallte gegen das Heck des Opels und dieser gegen den Audi.

Bei dem Unfall verletzten sich der 66-jährige Herner und die Beifahrerin (28 / Witten) des Audifahrers schwer, alle anderen leicht.

Es entstand ein geschätzter Sachschaden von rund 26.000 Euro.

Durch den Unfall auf dem rechten Fahrstreifen der A 43 staute sich der Verkehr weiterhin nach hinten auf. Es kam zu weiteren Verkehrsbehinderungen.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

Facebookrss