Zeugen gesucht & Verletzte bei Unfall – Polizei Dortmund

0
12
Bild: Polizei Dortmund
Facebookrss

Väterchen Rost verhindert die Weiterfahrt

Am 3. Mai haben Beamte der Polizei Dortmund eine echte Rostlaube aus dem Verkehr gezogen. Gegen 10.15 Uhr hielten die Beamten das fahrende Korrosionsprodukt im Bereich der Gronaustraße in der nördlichen Innenstadt an. Das Auto war komplett durchgerostet.

Aber der Rost war nicht alles, was an diesem Fahrzeug (?) beanstandet werden musste. Erhebliche Mängel an der Bremse, massiver Ölverlust, abgefahrene Reifen sowie eine gebrochene Fahrwerksfeder sind nur ein Teil der festgestellten Mängel.

Natürlich untersagten die Beamten die Weiterfahrt und stellten auch die Kennzeichen sicher.

So lustig es klingt, so gefährlich sind solche tickenden Zeitbomben im Straßenverkehr!

Bild: Polizei Dortmund
Bild: Polizei Dortmund

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

***********************************************************************

Fünf Leichtverletzte bei Verkehrsunfall auf der A 44

Bei einem Verkehrsunfall auf der A 44 sind am späten Sonntagnachmittag (5. Mai) fünf Personen leicht verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich gegen 17.10 Uhr in Fahrtrichtung Kassel, zwischen den Anschlussstellen Soest-Ost und Erwitte/Anröchte. Ersten Zeugenangaben zufolge staute sich der Verkehr an der Unfallstelle, weshalb ein 56-Jähriger aus Duderstadt und eine dahinter fahrende 53-Jährige aus Blankenhain ihre Autos auf dem linken Fahrstreifen abbremsten. Auf dem rechten Fahrstreifen verlangsamte auch ein 27-Jähriger aus Kleve seine Fahrt. Aus bislang ungeklärter Ursache bemerkte ein herannahender 42-Jähriger aus Halle das Stauende offenbar zu spät. Er prallte mit seinem Wagen auf das Auto der 53-Jährigen. In der Folge prallte eines der Fahrzeuge zudem noch gegen das des 56-Jährigen und das des 27-Jährigen. Der genaue Hergang ist nun Gegenstand der Unfallermittlungen.

Der Mann aus Halle wurde bei dem Unfall ebenso leicht verletzt wie seine 38-jährige Beifahrerin (ebenfalls aus Halle), die Frau aus Blankenhain und ihre beiden Mitinsassinnen (45 aus Arnstadt und 50 aus Mönchenholzhausen). Rettungswagen brachten sie in umliegende Krankenhäuser.

Beide Fahrspuren der A 44 musste an der Unfallstelle bis ca. 19.10 Uhr komplett gesperrt werden.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 33.000 Euro.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

***********************************************************************

Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfall mit Radfahrer

Am 29.April kam es in Lünen zu einem Verkehrsunfall mit einem Radfahrer. Die Polizei sucht Zeugen!

Gegen 15.50 Uhr überholte ein schwarzer Golf einen Radfahrer auf der Niederadener Straße in Höhe der Dammstraße. Der Autofahrer scherte so dicht vor dem Radfahrer wieder ein, dass dieser zu Fall kam und sich verletzte.

Ein Rettungswagen brachte den 35-Jährigen in ein Krankenhaus, wo er nach ambulanter Behandlung entlassen werden konnte.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen! Hinweise zu dem schwarzen Golf bitte an die Polizeiwache Lünen unter 0231-132-3121.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

***********************************************************************

Erneut Fahrzeuge in Brand gesetzt – Polizei sucht Zeugen

Auf einem Gelände der Stadt Dortmund an der Burgholzstraße ist es am späten Sonntagabend (5. Mai) erneut zum Brand zweier Fahrzeuge gekommen. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Polizei und Feuerwehr waren gegen 22.05 Uhr alarmiert worden. Auf dem Gelände brannten zwei Sprinter. Die Feuerwehr löschte die Brände. Die Polizei geht derzeit von vorsätzlicher Brandstiftung aus und hat die Ermittlungen aufgenommen.

Bereits in der Nacht zum vergangenen Montag (29. April) waren auf dem Gelände zwei Sprinter ausgebrannt.

Die Polizei sucht weiterhin dringend nach Zeugen, die Hinweise zu den beiden Taten geben können. Diese werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441 zu melden.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 40.000 Euro.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

Facebookrss