Feuerwehr Dortmund im Einsatz

0
24
SymbolbildBild(Bildlizenz/Fotograf/Grafiker):  Alle Rechte vorbehaltenFeuerwehr Dortmund 
Facebooktwitterrss

Feuer auf einem Garagendach

Gegen 14:15 Uhr bemerkte ein Nachbar in der Straße Freie Scholle in Brechten ein Feuer auf einem Garagendach an einem angrenzenden Grundstück. Dort hatten gelagerte Holzbalken und Strauchwerk aus unbekanntem Grund Feuer gefangen.

Nach der Alarmierung der Feuerwehr löschte er den Brand aus sicherer Entfernung von seiner Einfahrt aus mit einem Gartenschlauch.

Der eintreffende Grundschutz der Feuerwache 2 (Eving) kontrollierte die Garage und das Dach auf Glutnester mit der Wärmebildkamera und führte Nachlöcharbeiten mit einem Stahlrohr über die Drehleiter durch.

Im Einsatz 10 Kräfte der Feuerwache 2 (Eving).

Quelle: Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell

***********************************************************************

Brand im Knappschaftskrankenhaus Brackel Vorbildliches Handeln der Bediensteten verhindert Schlimmeres

Um 20.30 Uhr am Donnerstag Abend löste die Brandmeldeanlage im Knappschaftskrankenhaus in Dortmund-Brackel aus. Ein Wäschewagen hat aus bisher ungeklärter Ursache in einem Wäschelager Feuer gefangen. Ein Haustechniker des Krankenhauses, der ebenfalls alarmiert war, unternahm noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr erste Löschversuche und verhinderte somit wirkungsvoll eine Ausbreitung des Brandes.

Die eintreffenden Einsatzkräfte setzten die Brandbekämpfung fort und lüfteten die betroffene Station.

Die Pflegekräfte hatten bereits vor der Ankunft der Feuerwehr alle Patienten von der Station evakuiert,so dass kein Patient verletzt wurde. Durch das vorbildliche Handeln aller Beteiligten, konnte eine Gefährdung für die Patienten und das Krankenhaus abgewendet werden.

An dem Einsatz waren 30 Einsatzkräfte verschiedener Feuer- und Rettungswachen beteiligt.

Die Brandursache ermittelt die Kriminalpolizei.

Quelle: Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

Facebooktwitterrss