Größere Auseinandersetzung in der Nordstadt – Polizei mit starken Kräften vor Ort

0
107
Symbolbild Polizei - Polizei NRW Innenministerium NRW Foto: Jochen Tack Foto: Jochen Tack
Facebookrss

Am heutigen Tag (10. 6.)  kam es im Bereich der Schleswiger Straße zu einer größeren Auseinandersetzung von circa 80 Personen. Die alarmierte Polizei war mit starken Kräften vor Ort.

Um 16.17 Uhr erhielt die Polizei einen Einsatz zur Schleswiger Straße / Schleswiger Platz. Einsatzgrund war eine Schägerei innerhalb einer größeren Personengruppe. Bei der Schlägerei sollen Stuhlbeine, Holzlatten, Werkzeuge und Molotowcocktails verwendet worden sein.

Bei Eintreffen der Beamten flüchteten die Beteiligten in alle Richtungen. Die Polizisten löschten entzündete Molotowcocktails. Vor Ort bedrängte eine Gruppe von circa 150 Schaulustigen die ersteintreffenden Beamten und behinderten deren Arbeit. Mit Hilfe von Unterstzützungskräften aus ganz Dortmund und Nachbarbehörden sperrten die Polizisten den Schleswiger Platz großräumig ab und verhinderten durch starke Präsenz weitere Auseinandersetzungen.

Im Umfeld der Auseinandersetzung stellten die Beamten diverse gefährliche Gegenstände sicher.

Die Polizeikräfte nahmen drei Tatverdächtige fest. Die Ermittlungen zu der Auseinandersetzung und den Festgenommenen dauern an.

Quelle Polizei Dortmund

Facebookrss